Ein freies Vampir-RPG in der Mitte des 19. Jahrhunderts
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Zwei Väter und zwei Kinder

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 9 ... 16  Weiter
AutorNachricht
Ephraim Shylock
Clanmitglied



BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   27.01.14 9:21

Auch Samuel streckte seine Ärmchen nach dem Zauberkasten aus und auch Ephraim ging zur Kommode und hielt Samuel so, dass er gut herankam.
"Dafür musst du nicht religiös sein. Er hat mir erklärt, dass er alles, was einem Gebet ähnelt, hört", erklärte er Jack, während Samuel herumwühlte.
"Aber gut, ich bitte ihn zu kommen", fügte er hinzu.
Jahwe, bitte überbringe Konrad die Nachricht bekommt und zu uns zur Burg kommt, bat er.
Er sah nun zu den Beiden.
"Was sucht ihr zwei denn?", fragte er lächelnd.

Samuel suchte eifrig Paten. Ganz sicher waren sie etwas ganz Besonderes und ganz schwer zu finden, deshalb suche er ganz genau.
Als der Mann fragte, was sie suchten, deutete er auf die zwei Männer und tat so, als würde er angestrengt nachdenken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack Seward
Krieger/Heiler
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   27.01.14 10:53

Jack hörte Ephraim zu und er zog eine Braue nach oben. Doch er ließ die Aussage unkommentiert. Er war froh das Ephraim das übernahm, denn er selbst wusste nicht einmal was er sagen sollte. Er hoffte nur inständig das Konrad kommen würde. Nicht der er noch glaubte Ephraim sei doch hier in guten Händen.
Er sah zu den Beiden wie sie in der Schublade herum wühlten. Es schien ihnen mächtig Spaß zu machen und Jack wurde ganz warm uns Herz, wie er die Zwei so vergnügt sah. Als er Ephraims Frage hörte und sah wie Samuel so tat als würde er angestrengt nachdenken- und Chloe es ihm gleich tat, und sie beide auf ihn zeigten, musste Jack leise lachen und er schüttelte belustigt den Kopf.
"Ihr seid wirklich zwei außergewöhnliche Kinder.", stellte er schmunzelnd fest und er kitzelte Chloe durch.
"Ihr wollt uns bei der Suche helfen, nicht wahr? ", fragte Jack die Beiden grinsend.
Er hätte nicht geglaubt das er wieder so glücklich werden könnte, aber die Beiden hatten auch sein Herz im Sturm erobert.
Jack würde wirklich alles tun um sie zu beschützen.
Apropo beschützen, Jack nahm sich vor sein zweites Anliegen nachher noch anzubringen.



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   27.01.14 15:16

Ephraim lachte, als er dahinter kam.
"Die findet ihr da sicher nicht", meinte er und kitzelte Samuel, der vergnügt lachte.
"Ihr zwei seid zwei sehr tolle Kinder und wirklich klug", stellte er lächelnd fest und sah zu Samuel, der ihn anstrahlte und freudig strampelte, weil er sich so über das kompliment freute.
"Morgen bringe ich euch ein Buch mit und da könnt ihr ganz viel suchen", meinte er lächelnd, denn er wusste, dass ihnen das schon immer viel Spaß gemacht hatte. Die Beiden waren einfach unglaublich niedlich. Ihm war nicht entgangen, dass sie Jacks Augen hatten, doch das ließ er unkommentiert.
Er bemerkte, dass Konrad in der Nähe war - zumindest hatte er soeben leicht dessen Geruch wahrgenommen.
"Wir sollten vielleicht hinunter. Ich glaube Konrad kommt und er ist naürlich zu Fuß. Ich weiß nicht, ob er einfach so hierher kann, wenn er verbannt ist", gab er zu Bedenken.
2ich glaube, den Beiden gefällt es sicher, mal draußen zu sein", fügte er noch hinzu und wie um das zu bestätigen", lachte Samuel.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack Seward
Krieger/Heiler
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   28.01.14 1:07

Jack kitzelte die kleine Chloe in seinem Arm, und er genoss es sichtlich das Mädchen so vergnügt quicken und lachen zu hören. Er lies sie noch eine Weile suchen und wühlen, als er plötzlich einen leichten Geruch vernahm. Sofort hob er den Kopf und runzelte seine Stirn. Konnte das denn sein, oder bildete er sich das blos ein?
Doch Ephraims Worte verrieten ihm das er es sich wohl doch nicht blos einbildete.
"Also war das keine Einbildung.", meinte Jack und er nahm Chloe wieder richtig auf seine Arme.
"Konrad müsste eigendlich her kommen können..", gab Jack zu bedenken, aber sein Tonfall verriet das er sich auch nicht hundert Prozent sicher war.
"Aber etwas frische Luft tut euch Beiden sicher ganz gut.", meinte er und wieder kitzelte er Chloe durch, und die Kleine strampelte vergnügt.
"Dann ziehen wir euch mal warm an.", meinte Jack da er nicht wollte das die Beiden krank wurden. Sicher, Vampire störte die Kälte die hier vorherrschte nicht, aber die Beiden waren gerade mal einen Tag - oder wohl besser eine Nacht alt.
Zudem wollte Jack das zusammentreffen mit Konrad noch etwas hinaus zögern... doch das behielt er für sich. Auch wenn er sich fragte was Konrad hier her verschlagen hatte..., das er so schnell hier sein konnte.



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   28.01.14 18:47

Die Ungeduld der PhdB xD
___________________________________
Ephraim nickte leicht und er war froh, dass Dracula an alles - auch an warme Außenkleidung für die Kinder - gedacht hatte.
Er zog Samuel eine blaue Jacke und eine graue Hose an. er bekam noch kleine, weiße Schuhe an und setzte ihm eine Graue Mütze auf. Neugierig beobachtete der Junge alles und untersuchte die neuen Sachen genaustens. Er sah zu Chloe und sah, dass seine Schwester auch andere Sachen an hatte und lachte fröhlich. Seine Schwester sah teoll aus! Er streckte sein Ärmchen nach dem lustigen runden Ding auf Chloes Mütze aus. Er wollte das gern mal anfassen!
Ephraim entgingdas nicht und er lächelte.
"Du hast auch eine bommel auf deiner Mütze. wenn wir dann wieder drin sind, kannst du damit spielen", versprach er lächelnd und Samuel lachte begeistert und ließ sich hochheben.
"Dann gehen wiretwas raus. Draußen könnt ihr heute die Sterne sehen", verriet er ihm lächelnd und Samuel sah ihn aus großen Augen an. Sterne? Was ist dass denn?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack Seward
Krieger/Heiler
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   29.01.14 0:20

Jack streichelte der kleinen Chloe sanft über die Wange während er mit dem Mädchen auf dem Arm zum Kinderzimmer lief. Der Wickeltisch war groß genug das alle Beide darauf plazu hatten, und sowohl Ephraim als auch er genügend Platz hatten, um die Beiden anzuziehen ohne das sie sich im Weg standen. Jack wählte für Chloe eine beigefarbene Hose, und eine lindgrüne Jacke mit dezentem weisen Muster. Dazu setzte er dem Mädchen eine weise Mütze auf, mit einer bunten Bommel. Wie ihr Bruder bekam auch Chloe weise Schühchen an. Jack knöpfte den letzten Knopf ihrer Jacke zu und er lächelte sie sanft an. Chloe war unglaublich niedlich, aber einmal mehr fielen ihm ihre Auge auf- sie hatte wirklich die selbe Anomalie wie er. Aber noch schien es nicht aufgefallen zu sein, zumindest kam kein entsprechendes Kommentar von Ephraim.
"E!", machte Chloe und sie lachte und streckte sich nach Samuel aus. Er sah toll aus, der Mann hatte ihn wirklich ganz ganz toll angezogen!
Natürlich hatte auch Chloe ganz genau zugehört und sie klatschte etwas unbeholfen.
Jack lächelte und er hob das Mädchen hoch, was der Kleinen offenbar gefiel.
Dann guggte Chloe fragend drein... Sterne... was waren das für Dinger???



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   29.01.14 10:20

Ephraim lächelte leicht, als er die fragenden Blicke sah.
"Kommt, wir gehen nach draußen und da zeigen wir euch die Sterne", versprach er den Beiden und hob Samuel hoch, der sich gleich wieder an ihn kuschelte, jedoch sah er sich neugierig überall um, als sie durchs Schloss liefen und strampelte hin und wieder aufgeregt, wenn er etwas ganz aufregendes sah. Ephraim ging dann hin, damit Samuel es genaustens ansehen konnte. Gerade die Rüstungen und die großen Gemälde hatten es ihm angetan.
Irgendwann kamen sie unten im Schlosshof an.
"Seht ihr die leuchtenden Punkte dort oben am Himmel? das sind die Sterne", verriet er den Beiden lächelnd.
"Und der ganz große ist der Mond", fügte er erklärend hinzu.
So warteten sie, während Konrad bereits in Sichtweite war und auf sie zukam. Ephraim bemerkte die schwarze Kutte und runzelte die Stirn.
"Ist er zu den Draculinern gewechselt?", fragte er Jack, da Koonrad immer eine weiße Kutte getragen hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack Seward
Krieger/Heiler
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   29.01.14 20:08

Chloe war hingegen von den Bildern mehr als fasziniert, und ginge es nach ihr so könnten sie und der Mann der sie hielt die ganze Zeit hier stehen bleiben. Gerade das eine Gemälde von den vielen Männern und Frauen im Park, mit den schönen Kleidern. Dem Mädchen blieb staunend der Mund offen stehen und sie guggte aus großen Kulleraugen das Bild an.
Jack beobachtete seine Tochter leicht lächelnd, und er blieb vor dem Gemälde stehen. Der junge Draculiner hielt die Kleine so das sie alles genau ansehen konnte. Manchmal streckte sie ihre Finger nach etwas aus- und Jack fragte sich ob sie wieder ihre alten Gaben bekommen würde. Der Schwarzhaarige schmunzelte, wenn Chloe ihre Gabe entdecken, oder besser gesagt wieder entdecken würde, würde sie mit den Gemälden hier ihre helle Freude haben.
Zugegeben, sah Jack die Szenen schon vor seinem geistigen Auge. Aber ein was gutes hatte es, wenn Chloe einmal verschwunden war- dann wussten sie sofort wo sie nachsehen mussten.
"Das gefällt dir, nicht wahr?", fragte Jack seine Kleine und er stupste sanft gegen ihre Nasenspitze, ehe mit ihr weiter ging- bis zum nächsten Portrait.
Jack war schon drauf und drann Ephraim zu sagen er soll schon mal vorgehen- er würde sie später vor irgendeinem Gemälde finden.
So wie Samuel von den Rüstungen angetan war, war Chloe von den Skulpturen und den Blumen angetan.
Irgendwann kamen sie im Hof an, und sofort huschten die grauen Augen des Mädchens nach oben und wieder blieb der Kleinen der Mund offen stehen.
Jack schmunzelte und er sah wie Chloe Ephraims Worten gebannt lauschte. So standen sie eine Weile da, und Jack sah ebenfalls nach oben.
Er erinnerte sich daran wie er einst in der Nähe von Vancouver auf einem Felsen stand und die Sterne beobachtet hatte, es war die Nacht nach dem Streit mit Ephraim gewesen. Er mochte Kanada, vielleicht konnte er die Beiden eines Nachts mit dahin nehmen, oder alle drei wenn Ephraim Lust hatte.
Da vernahm er plötzlich Konrads Geruch, und er wandte seinen Kopf in diese Richtung.
"Nein, die Kutte ist ein Geschenk eines Mönchs.", meinte Jack, und er schmunzelte etwas.
"Aber ich habe ihn damals auch fälchlicherweise für einen Draculiner gehalten.", verriet er Ephraim grinsend.
Natürlich hatte auch Chloe ihr Köpfchen gedreht, um den Mann anzusehen der da auf sie zu kam.



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   29.01.14 23:05

Samuel hatte nach oben gesehen, als Ephraim sagte, dass die Sterne da oben waren und staunde mit offenen Mund und großen Augen. Das waren ja ganz, ganz, ganz viele Sterne! Und wie sie leuchteten! Und immer wieder entdeckte er wieder neue! Und der große Stern - der Mond - sah toll aus und er war ganz rund und ganz hell! Er wollte unbedingt einen Stern haben und streckte seine Ärmchen danach aus. Wie die Sterne sich wohl anfühlten?
Ephraim beobachtete Samuel lächelnd.
"Die kannst du nicht anfassen, die sind ganz weit weg. Keiner kann sie anfassen", verriet er Samuel lächelnd.
"Aber wir können sie ganz oft anschauen, denn sie sind ganz oft zu sehen", verriet er dem Jungen, der ihn gleich lächelnd ansah, als auch sein Köpfchen sich zu dem neuen Mann drehte. Der hatte ja ganz komische Sachen an! Gar nicht so, wie ihre Papas!
"Guten Abend", grüßte Konrad die Beiden, als er bei ihnen angekommen war.
"Ich war mir nicht sicher, wie dringend ihr mich braucht, deshalb bin ich schnell gekommen", gab er zu und sah zu den Beiden.
"Offenbar sind die beiden Kinder zurück", stellte er mit einem leichten Lächeln fest.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack Seward
Krieger/Heiler
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   30.01.14 7:02

Chloe hatte den Mann angeschaut und dann die Statuen die im Hof standen. Das kleine Mädchen streckte ihre Ärmchen aus und wollte sie anfassen. Der Ort hier war toll überall gab es etwas neues zu sehen und zu entdecken!!!
Jack sah wie viel Spaß die Kleine hatte. Nein dieses mal würde er nicht verpassen wie sie heran wuchsen, ihre ersten Worte sagten oder sogar ihre ersten Krabbelversuche unternahmen. Nein diesesmal würde ihm nichts und niemand dazwischen funken.
Jack sah zu Samuel der von den Sternen offenbar hellauf begeistert war und er lachte. Nun schaute auch Chloe nach oben. "E!!", machte sie und sie streckte sich nach dem komischen runden hellen Ding aus.
Sie wollte das haben, und zwar genau jetzt!!
Chloe sah erst ihren Papa an der sie gerade hielt und dann zu ihrem anderen Papa der mit dem Mann sprach.
Wieder riss Chloe ihre Augen auf.
Der Mann sah ja fast so aus wie der Mann (Vlad^^) gestern, der war nämlich auch ganz in schwarz!
Jack trat einen Schritt auf Konrad zu und hielt Chloe so das sie ihn gerne au ansehen konnte, was das Mädchen auch tat. Sie musterte dem Mann gründlichst.
"Guten Abend.", grüßte auch Jack seinen Freund und kurzzeitigen Mentor.
Er wollte eben zu einer Erklärung ansetzen weshalb er und Ephraim zwei Babies im Arm hielten, als Konrad seine Feststellung aussprach.
Jack nickte leicht. "Ja das sind sie. Und wegen den Beiden haben... hat Ephraim dich gebeten herzukommen.", begann er, als Chloe an Jacks Hemd zupfte und sie auf das runde Ding zeigte- das war weg!!!
Jack sah empor und er schmunzelte, eine einzige Wolke hatte sich vor den Mond geschoben.



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   30.01.14 9:40

Auch Samuel musterte den neuen Mann ganz genau. Der hatte helle Haare und schwarze Kleidung, wie der Mann gestern auch! Er lauschte der Stimme des neuen Mannes und befand sie für gut.
Als Chloe nach oben zeigte, sah auch er hoch. Der Mond war weg! Aus großen Augen sah er seine beiden Papas an. Der Mond soll wiederkommen!
"Gleich ist er wieder da ", versprach Ephraim dem Jungen lächelnd. Er wusste, dass er als Kind, als er erlebt hatte, dass der Mond verschwunden, völlig erschrocken war, weil er de Mond liebte. Damals war es Neumond gewesen...
Dann sah er zu Konrad und da Jack nichts sagte, ergriff er das Wort.
"Wir wollen dich Fragen, ob du einer Patenschft zustimmen würdest", erklärte er dem Prediger. Er wäre froh, wenn er zustimmen würde, denn sonst fiel ihm kein anderer ein.
Konrad dachte kurz nach. Er war bereits Pate der vier Kinder von Abraham und Ramona, andererseits konnte er, wenn er sich um sie kümmern müsste, seine Wanderung ein paar Jahre unterbrechen. Ein paar Jahre waren nichts und mit einer Auszeit konnte er sich auch um sechs Kinder kümmern.
"Es wäre mir eine Freude", erwiderte er ehrlich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack Seward
Krieger/Heiler
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   30.01.14 20:04

Chloe sah ebenfalls hellauf entsetzt zu dem Fleck wo bis vor wenigen Sekunden noch der Mond zu sehen war. Jack grinste amysiert bei ihrem Blick und er kitzelte sie leicht aus.
Dann wandte sich das Mädchen dem Mann zu, der zu ihnen gekommen war und wieder musterte sie ihn gründlichst.
Jack suchte nach den passenden Worten, um seine Bitte vorzutragen, und er war wirklich froh das Ephraim ihm das abnahm.
Er war ja sonst nicht so befangen aber er erinnerte sich noch zu gut an ihr letztes aufeinandertreffen vor gut zwei Jahren.
Chloe schien das irgendwie zu merken, und sie zog an seiner Kleidung und sie kuschelte sich an ihn an, und sah dann zu ihrem anderen Papa, denn sie ganz genau so lieb hatte.
Und dann natürlich zu dem Mann der gerade zu ihnen gekommen war. Er schien lieb zu sein, und sie auch zu mögen. Die Kleine lachte vergnügt.
Jack lächelte leicht und er wandte sich direkt an Konrad.
"Danke. Es wäre auch mir eine Freude dich als Pate zu wissen.", meinte Jack und er meinte es ehrlich.



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Konrad von Marburg
Exilant
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   30.01.14 23:19

Konrad lächelte leicht.
"Ihr und auch Abraham und Ramona solltet gut auf euch Acht geben, sonst habe ich dann mit sechs Kindern eine Großfamilie", stellte er leicht belustigt fest. Er wusste, dass diese vier Bestens auf sich achteten und er war sich auch sicher, dass sie kaum einen sichereren Ort finden würden, als diese Burg, doch wenn sie arbeiten, sind sie allein und gerade in Städten gibt es viele Jäger. Er war nicht so naiv, dass er glaubte, die nächsten Jahre würden sich Jäger und Vampire immer lachend um den Hals fallen, wenn sie sich sehen. Wenn das geschieht, dann ist es wohl der Tag vor dem jüngsten Gericht, an dem jeder verzweifelt versucht, für seine Seele noch das Beste herauszuholen. Er war sich der Gefahr, die von den Jägern ausgeht, bewusst und nur, weil er keine Angst vor dem Tod hat - nicht, dass er ihn sucht, aber er rennt auch nicht vor ihm weg - und ihnen hilft, würde er es nicht von allen verlangen. Wenn nur eine Seite so klug wäre, einfach kehrt zu machen und zu verschwinden, wäre er zufrieden und wüsste, etwas bewirkt zu haben, aber das wird nicht geschehen.
Auch Boten sind zum Teil Menschen und wenn sich Menschen die Köpfe einschlagen wollen, dann tun sie es auch. Sie finden immer einen Weg. Seine Aufgabe sind die Collateralschäden und Bauernopfer...
"Sagt mir, wann die Weihe der Beiden stattfindet und ich werde da sein", erklärte er dann.




Text: Artus "Der Heiler"          Rahmen: deviantart von Bnspyrd
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack Seward
Krieger/Heiler
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   31.01.14 7:12

Jack schmunzelte denn diese Vorstellung amysierte ihn zugegebener Maßen. Konrad mit sechs Kindern im Schlepptau. Das Bild hatte zumindest in seinem Kopf etwas.
Aber er hatte nicht vor zu sterben, schon drei mal nicht wo die beiden Zwillinge Chloe und Samuel zurück gekehrt waren. Jack war überglücklich, und doch wusste er auch das es schneller zu Ende sein konnte als er glaubte.
London war eine Vampirhochburg, und die Hauptzentrale der Jäger machte es nicht sonderlich besser. Und sein Sanatorium war schon einmal einem Angriff zum Opfer gefallen. Sicher, jetzt konnte er seinen Clan um Hilfe bitten, aber trotzdem.
"Wir passen auf, obwohl du dich dann über mangelnde Gesellschaft nicht beschweren könntest. Gerade die kleinen van Helsings würden dich ordentlich auf Trapp halten. Die Beiden hier sind ruhig.",
meinte er leicht grinsend, denn er wusste das gerade Chloe locker mit den van Helsings mithalten konnte. Sie War genauso quirlig und aufgedreht wie April.
Aber gerade das liebten wohl sowohl Ephraim als auch er selbst an dem kleinen Wirbelwind.
Jack hatte Chloe leicht ausgekitzelt, und sie lachte vergnügt, ehe er wieder zu Konrad sah.
"In einer Woche. Ich denke du kannst auch hier bleiben, wenn du willst natürlich.", bot Jack an. Er war immerhin Pate der van Helsing Kinder, und hatte ein Recht darauf sie zu sehen wenn er es wollte.
Er erinnerte sich wie er vor Jahren die Patenschaft für einen kleinen Vampirjungen namens David angenommen hatte- einen Tag nach seine Unfall. Die junge Mutter hatte ihm gesagt er habe ein Recht darauf seinen Patensohn jederzeit zu sehen und Zeit mit ihm zu verbringen. Die Zeit währte jedoch nur kurz und er bereute es nicht für sie da gewesen zu sein, als sie aus dem Leben gerissen wurden.
Jack wollte es ganz genau so halten wie die junge Vampirin damals und kurz schlich sich der Gedanke in Jacks Kopf das seine Patenkinder keine sehr hohe Lebenserwartung hatten...



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   31.01.14 10:55

Konrad nickte leicht lächelnd.
"Ich glaube, die meisten Kinder sind sehr energiegeladen", erwiderte er und sah, wie Chloe lachte, als Jack sie auskitzelte und auch Samuel lachte und sah Ephraim mit großen Augen.
"Ich möchte keinen Unfrieden stiften. Ich werde mich um die umliegenden Dörfer kümmern und werde dann wiederkommen. Dann sehe ich auch die anderen vier", erklärte er.
"Dennoch danke für die Einladung", sagte er.

Ephraim hörte zu, als Jack Chloe auskitzelte und bemerkte Samuels große Augen, was ihn lächeln ließ.
"Du willst auch?", fragte er leise lachend und kitzelte Samuel aus, der fröhlich aufquiekte und strampelte. Er liebte die Zwei jetzt schon abgöttisch und sah, dass es Jack nicht anders ging. Die Beiden musste man einfach lieben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack Seward
Krieger/Heiler
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   31.01.14 21:31

Hast du meine Idee in der SB gelesen? Du wolltest ja mal ne Kriegssituation schreiben, da können Jack und Ramo ja wieder als Spione fungieren. So Vampirjägerzentralenmäßig, und diesesmal darf Ramo mitmischen. ^^ Hast du mein neues Play mal gelesen? *neugierig gugg*
_________________________________________________________________________________

Jack schüttelte seinen Kopf, "Du stiftest keinen Unfrieden. Da gibt es ganz andere Kandidaten.", meinte er und er dachte da an Clanmitglieder wie Laila oder Claude. Wobei Claude noch der harmlosere war. "Und ich glaube die Drei wären begeistert wenn du eine Woche Urlaub hier machst.", stellte Jack schmunzelnd fest.

Chloe sah zu dem Mann und sie strahlte ihn regelrecht an. Sie strampelte fröhlich und vergnügt und sie lacht fröhlich.
Die Kleine streckte ihre Arme nach dem Mann aus, er sah lieb aus, und sie wollte zu ihm.



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   01.02.14 9:19

Konrad dachte über das Angebot nach.
"Ich will euch nicht in Schwierigkeiten bringen. Ich weiß nicht, ob euer Oberhaupt begeistert wäre, wenn ich hier bliebe", meinte er. Ihn persönlich störte die Verbannung nicht, aber er bezweifelte, dass das Clanoberhaupt gern Verbannte als Gäste hat und er hatte dafür Verständnis. Er war nicht sauer. Er hatte eine Verbannung regelrecht provoziert, indem er weiter gemacht hat, wie zuvor, aber er hatte es nie bereut.

Ephraim sah zu Samuel, als er strampelte und bemerkte, dass er zu Chloe sah, die offenbar zu Konrad wollte. Er lächelte leicht. Samuel war wirklich ein kleiner Beschützer.
"Keine Sorge, er ist nett und er wird euer Pate sein", verriet er lächelnd und Samuel sah ihn nun aus großen Augen fragend an.
"Er wird auf euch aufpassen, wenn wir lange nicht da sein sollten", erklärte er Samuel lächelnd.
"Aber das wird bestimmt nicht passieren", fügte er noch immer lächelnd hinzu und nun sah Samuel wieder zu Konrad und streckte auch seine Ärmchen aus.

Konrad entging das nicht und er lächelte.
"Kann ich die Beiden kurz halten?", fragte er, da die Beiden ihn ganz offensichtlich kennenlernen wollten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack Seward
Krieger/Heiler
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   01.02.14 15:46

Jack schüttelte seinen Kopf, "Er hat akzeptiert das du der Pate der van Helsingkinder wirst.", gab der junge Draculiner zu bedenken. Er konnte sich nicht vorstellen das Vlad etwas dagegen hatte wenn Konrad hier blieb. Immerhin würde er auch hier sein gesetz dem Fall er, Abraham, Ramona und er müssten auf längere Zeit weg. Er hoffte es nicht, aber das Schicksal schlug oft die seltsamsten Wege ein. Und Vlad wäre sicher nicht sehr begeistert wenn die sechs Kinder in der Weltgeschichte umherreisten. Ganz zu schweigen davon das Abraham und er ebenso wenig begeistert wären.
Wenn sie älter sind würden sie wohl ein paar reisen mit den Beiden unternehmen, aber das war noch Zukunftsmusik.
Jack sah zu Chloe und Samuel, und er grinste. Wenn Chloe seinen Hang für Gefahren und Abenteuer, und Samuel seinen Beschützerinstikt geerbt hatte, würde es noch Lustig mit den Zweien werden. Und Ephraim würde wohl noch das eine oder andere graue Haar mehr bekommen.
Den Samuels Beschützerinstinkt schien bereits jetzt ziemlich ausgeprägt zu sein- und Chloes Neugier offenbar auch.
Jack schmunzelte bei Konrads Frage und er nickte, "Natürlich.", meinte er zu seinem Freund und er trat zu Konrad hin und gab ihm Chloe- und sie Kleine strahlte und streckte sich gleich nach dem Mann aus.
Der Kleinen konnte es nicht schnell genug gehen, das sie zu dem Mann, der wohl Konrad hieß, zu kommen.



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   01.02.14 17:47

Konrad dachte über Jacks Worte nach. Vermutlich hatte er recht und in die Städte kam er immerhin auch von hier. Schlaf brauchte er nicht wirklich. Vielleicht einen Tag, aber mehr auch nicht.
"Ich werde erst in etwa drei Nächten Schlaf brauchen", meinte Konrad.

Ephraim wartete, bis Konrad Chloe sicher hielt, bevor er ihm auch Samuel gab, der sich Konrad und vermutlich vor allem Chloe entgegenstreckte.
Samuel hielt sich fest und hatte auch Chloes Jacke zu fassen bekommen, um die er die kleingerchen klammerte.

Konrad nahm lächelnd Chloe und Samuel entgegen. Sie musterten ihn neugierig, vor allem Chloe und sie krallten ihre Fingerchen in seine Kutte. Sie waren wirklich niedlich und er war froh darüber, der Pate der Beiden sein zu dürfen. Es waren zwei gute Kinder und sie sahen ihn aus Jacks grauen Augen an. Er vermutete, dass Chloe aufgeweckter war, als ihr Bruder...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack Seward
Krieger/Heiler
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   02.02.14 2:46

Jack nickte leicht. "Hast du es gut.", meinte der junge Vampir, da er auch gerne mit weniger Schlaf auskommen würde. Doch er war gerade mal 65 Jahre- für einen Vampir nicht sehr viel.
Er sah wie Chloe ihren Paten musterte und er lächelte leicht. Jack überlegte kurz ob er die Zeit nutzen sollte um rasch in seiner Klinik nach dem Rechten zu sehen.
Kurz sah er zu Ephraim. "Können wir uns kurz unterhalten? ", fragte er seinen Freund.
Er plante ein Sparbuch für die Zwei anzulegen, und er wollte gern mit den Beiden das Blutritual durchführen, welches sie mit einander verband, und ihn klarer sehen ließ wenn den Zwillingen etwas geschah.
Er war zwar ihr leiblicher Vater... aber ob das zählte dessen war er sich nicht ganz sicher.
Und damals vor 27 Jahren hatte er es nicht mitbekomme da der Anfriff am Tag geplant und auch gleich durchgeführt wurde.
Jack sah zu den Beiden und Samuel schien wirklich nach ihm zu kommen- er war ruhig und ein kleiner Beschützer.
Ihm entging nicht wie er Chloes Strampler umklammerte.



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   02.02.14 19:37

Konrad lächelte leicht.
"Es wird bei dir vermutlich noch knapp 1700 Jahre brauchen, bis du durchweg wach bleiben kannst - oder eher umherstreifen kannst. Wach sein wirst du schon in knapp 400 Jahren. Mir hat ein anderer Bote mithilfe seiner Gabe einen Schutz gegen das Sonnenlicht geschenkt, was für einen Prediger sehr praktisch ist", erklärte er Jack. Er hatte ihm damals geholfen seine Familie zu retten und er schenkte ihn dafür die Immunität gegen die Sonne. Er hat die Familie nie wieder gesehen, aber er war ihm sehr dankbar, denn so konnte er auch die Menschen erreichen, die in der Nacht schliefen.

Ephraim nickte bei Jacks Frage leicht.
"Ja", fügte er bekräftigend hinzu und sah seinen Freund abwartend an, was dieser gern besprechen wollte und ließ ihm die Wahl, ob hier oder wo anders, ob gesprochen oder nur geistig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack Seward
Krieger/Heiler
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   03.02.14 20:24

Jack verdrehte leicht seine Augen, "Diesen Schutz hätte ich gerne.", gab er nun leicht schmunzelnd zu. Aber in seinem Sanatorium wäre dieser Schutz durchaus Sinnvoll- und er hätte viel mehr Zeit für alles- wie früher als er noch ein Mensch war.

Chloe guggte derweil zu dem Mann und sie entdeckte gleich das Kreuz das er um seinen Hals trug.
"Eh!", machte sie und sie grabschte nach dem Ding das da so herum hing. Dann sah sie lachend zu einem ihrer Papas und zeigte auf die Mütze.
Dann zeigte sie auf ihren Papa, und dann auf die Mütze, und dann auf den neuen Mann und das komische Ding das da hing.
Dann fuhr ihr Kopf herum zu Jack und sie musterte ihn von oben bis unten.
Der eine hatte eine Mütze, der andere hatte ein komischen Ding- und ihr anderer Papa???

Jack sah den fragenden Blick und sah wie sie auf Ephraim und seine Kippa, und Konrad und sein Kreuz zeigte. Ein belustigtes Schmunzeln huschte über seine Lippen- da hatte er gleich einen Grund mehr noch in seiner Klinik vorbei zu schauen... dort lag sein Stetoskop, das entweder in seiner Kitteltasche steckte oder um seinen Hals hing.
Kurz sah er zu Ephraim, und er beschloss es gleich hier anzusprechen.
"Ich möchte ein Sparkonto für die Beiden anlegen, mit dem höchsten Zinssatz den du anbieten kannst.", meinte Jack gedanklich zu ihm und er strich Chloe sanft über den Kopf.
Geld konnte jeder Vampir gebrauchen, und die Beiden sollten genügend zu Verfügung haben, sollten sie später studieren wollen oder ähnliches.



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   03.02.14 21:23

Ein studierender Vamp xD Wollen die zu Vanni? xD
_________________________________________________
Konrad schmunzelte.
"Das glaube ich dir, doch wenn es angebracht ist, wirst du im Sonnenlicht herumspazieren können", erwiderte Konrad und sah zu Chloe, die mit ihrer Hand nach seinem Kruzifix angelte und sah, wie sie dann zu Ephraims Kippa deutete. Die Kleine war wirklich clever und ihr Bruder folgte ihren Bewegungen und sah mit ebenso fragenden Blick zu Jack.

Ephraim bemerkte es und lächelte glücklich, als Chloe feststellte, dass Jack etwas fehlte. Wahrscheinlich würde er dann sein Stetoskop mitbringen.
Er hörte Jack zu und er stimmte ihm zu.
Ich werde morgen zwei Sparkonten eröffnen, sagte er zu Jack und es war für ihn nun wirklich kein Problem und er würde einen Startbetrag bereits einzahlen. Er hatte auf seinem eigenen Konto viel angespart und investierte gern etwas in die Konten der Beiden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack Seward
Krieger/Heiler
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   03.02.14 22:04

Ich glaube das würde Jack dann doch verbieten- die Zwei sollen schließlich was lernen. XD
_________________________________________________________________________________

Chloe erwiederte das Lächeln des schwarzhaarigen Mannes, der so komische Fäden (graue Haare. ^^) in seinen Haaren hatte. Wieder sah sie zu dem Mann der sie gerade hielt, hatte er auch solche Fäden in den Haaren? Und natürlich wurde auch der andere Mann gemustert aber er hatte auch nicht solche Fäden in den Haaren.
Chloe sah zu Konrad und zeigte dann auf die Fäden in Haar des Mannes bei dem sie war, und der immer soo schön mit ihnen sang.

Jack beobachtete Chloe und er grinste als sie scheinbar wieder etwas neues entdeckt hatte.
Er hörte Ephraims Worte, und er nickte leicht. "Danke, ich überweise dir dann jeden Monat 500 Pfund."
Dann wurde seine Miene etwas ernster.
"Außerdem möchte ich gerne das Blutritual mit den Beiden durchführen, ich würde mich wohler fühlen wenn ich klarer sehen kann wenn etwas passiert.", erklärte er.
Ephraim müsste wissen das Jack von den Visionen sprach, die ihm seit nunmehr 28 Jahren die Sicht raubten.
Jack sah kurz zu Chloe und er schmunzelte.



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   04.02.14 10:20

Ach Ephraim hat Chloe? Ich dachte Konnie xD und die lernen, ihre Gehör besser zu nutzen und Entspannungstechniken xD
________________________________
Ephraim bemerkte, dass Chloe schon wieder etwas gefunden hatte und lachte leise.
"Du bist eine richtig gute Beobachterin", stellte er fest und sah zu Samuel, der scheinbar das alte Unibild von Jack und seinen Freunden entdeckt hatte und darauf Jack und Abraham gefunden hatte.
"Noch ein guter Beobachter", sagte er und lächelte.
In Ordnung. Ich werde denselben Betrag anlegen. So werden die Beiden später genug Geld haben, bis sie sich eingearbeitet haben oder was sie auch immer tun wollen, erwiderte Ephraim und lauschte Jack.
Du bist ihr Vater. Reicht das nicht? Noch mehr könnte euer Blut nicht verbunden sein, sagte oder eher dachte Ephraim. Er hatte es schnell bemerkt, dass die Beiden Jacks Kinder waren, wie auch damals. Sie hatten seine Augen und Samuels Nase würde später aussehen, wie die von Jack und auch in Chloes Gesicht erkannte er Jacks Züge. Es missfiel ihm zwar nicht so sehr, dass er es sich irgendwie anmerken lassen würde, aber ihm war bewusst, dass Jack eine Art der Bindung zu ihnen haben würde, die er so nie zu ihnen haben konnte, aber es würde nicht wieder zum Streit kommen, denn die Beiden liebten Jack.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack Seward
Krieger/Heiler
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   04.02.14 18:04

Hat er ja auch XD
Die sind doch noch im Hof... gut ich weis ja nicht was Vlad so alles in seinem Hof stehen hat. ^^
Eine Anmerkung hab ich aber, Jack ist froh wenn er diesen Gendefekt auf zwei Beinen nicht sehen muss, da stellt er sich ein Bild in seine Wohnung? ^^° XD
_______________________________________________________________________________

Jack schmunzelte als er die Kleine beobachtete. Sie schien immer wieder neue Sachen zu entdecken. Kurz erlaubte er es sich an damals zu denken, das Sanatorium musste für die Kleine ein kleiner Abenteuerspielplatz gewesen sein.
Er streckte seine Hand aus um Chloes Hals zu kitzeln, was die Kleine gleich quickend quittierte.
"Nicht das dir hier beizeiten langweilig wird.", stellte Jack amysiert fest, und er sah Bilder vor sich wie Chloe und Samuel überall herumkrabbelten.
Hier auf der Burg konnten sie lange suchen wenn sie weg waren.
Er hörte Ephraims Gedanken, und er war froh das die Beiden finanziell so gut abgesichert waren.
Sollten Chloe oder Samuel oder Beide Medizin studieren wollen würde er ihnen ein privates Stipendium ermöglichen, aber das war noch weit entfernte Zukunftsmusik.
Doch seine nächsten Gedanken, brachten ihn aus dem Konzept. Denn das Ephraim erkannte das er der leibliche Vater der Zwei war...Jack wusste nicht ob er das als gut oder schlecht bewerten sollte.
Er erwiederte nichts darauf, denn er wusste nicht einmal was.
Jack hoffte blos das alles nicht unnötig kompliziert wurde... er wollte einfach nur die Beiden aufwachsen sehen und ihnen Schutz und Sicherheit bieten.



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   

Nach oben Nach unten
 

Zwei Väter und zwei Kinder

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 16Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 9 ... 16  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Zwei Stämme. Zwei Seiten.
» Ein Schritt zurück, um zwei nach vorne zu gehen?
» Die Zwei Söhne des Königs
» Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?
» Beziehungspause nach 2,5 Jahren... Bisserl Rat gefragt

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Vampire Nights ::  :: Tales of Phoenixes and Dragons-