Ein freies Vampir-RPG in der Mitte des 19. Jahrhunderts
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Zwei Väter und zwei Kinder

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 9 ... 16  Weiter
AutorNachricht
Jack Seward
Krieger/Heiler



BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   04.02.14 18:04

Hat er ja auch XD
Die sind doch noch im Hof... gut ich weis ja nicht was Vlad so alles in seinem Hof stehen hat. ^^
Eine Anmerkung hab ich aber, Jack ist froh wenn er diesen Gendefekt auf zwei Beinen nicht sehen muss, da stellt er sich ein Bild in seine Wohnung? ^^° XD
_______________________________________________________________________________

Jack schmunzelte als er die Kleine beobachtete. Sie schien immer wieder neue Sachen zu entdecken. Kurz erlaubte er es sich an damals zu denken, das Sanatorium musste für die Kleine ein kleiner Abenteuerspielplatz gewesen sein.
Er streckte seine Hand aus um Chloes Hals zu kitzeln, was die Kleine gleich quickend quittierte.
"Nicht das dir hier beizeiten langweilig wird.", stellte Jack amysiert fest, und er sah Bilder vor sich wie Chloe und Samuel überall herumkrabbelten.
Hier auf der Burg konnten sie lange suchen wenn sie weg waren.
Er hörte Ephraims Gedanken, und er war froh das die Beiden finanziell so gut abgesichert waren.
Sollten Chloe oder Samuel oder Beide Medizin studieren wollen würde er ihnen ein privates Stipendium ermöglichen, aber das war noch weit entfernte Zukunftsmusik.
Doch seine nächsten Gedanken, brachten ihn aus dem Konzept. Denn das Ephraim erkannte das er der leibliche Vater der Zwei war...Jack wusste nicht ob er das als gut oder schlecht bewerten sollte.
Er erwiederte nichts darauf, denn er wusste nicht einmal was.
Jack hoffte blos das alles nicht unnötig kompliziert wurde... er wollte einfach nur die Beiden aufwachsen sehen und ihnen Schutz und Sicherheit bieten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   04.02.14 22:41

Ups... Samuel hat wohl Hallus xD Aber ich dachte, Konnie hätte die auf dem Arm xD
_________________________________
Ephraim sah glücklich zu Chloe, die lachend aufquiekte.
Er liebte die Beiden, ganz gleich, dass Jack der Vater war. Er bemerkte aber, dass Jack wohl sich darüber Gedanken machte.
Ich wusste es schon in der ersten Nacht, als ich mich um sie kümmerte und ich dachte, du wüsstest es auch. Ich habe mich damit abgefunden. Sie haben mich schon damals als Vater angesehen und sie werden es auch diesmal, da bin ich mir sicher. Ich wollte nie etwas anderes, als ein Vater für sie sein und daran hat sich nichts geändert, erklärte Ephraim Jack. Es stimmte. Das wichtigste waren nicht die Gene, sondern dass sie ihn als Vater sahen. Letztlich war die Erziehung entscheidend. Er war einfach glücklich, dass die Beiden zurück waren und so schnell würde er seine gute Laune nicht verlieren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack Seward
Krieger/Heiler
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   05.02.14 12:58

Mein ich doch. ^^ Alle zwei sind bei Konni und schauen sich um.
Und Samuel, der lässt seinen Geist ausschweifen. XD Der hat Jacks Gene da passt das schon.*rofl*
_____________________________________________

Chloe quickte und lachte fröhlich und ihr Blick huschte umher, hier gab es so vieles zu sehen und zu entdecken! Eine große Statue hatte ihren Blick nun auf sich gezogen und sie zog an Konrads Kutte und sie sah ihn aus großen Kulleraugen an und zeigte auf die Statur.
Jack schmunzelte als er das sah. Ja, die Kleinen zu haben glich in der Regel einer kleinen Führung, denn Chloe und Samuel entdeckten immer wieder etwas neues wo sie gleich hin wollten.
Die nächsten Nächte würden sicherlich sehr interessant mit den Beiden werden.
Er hörte Ephraims Gedanken und er war froh das er das so sah. Die beiden hatten ihre Mutter verloren aber in Ephraim einen zweiten Vater gewonnen der nicht weniger liebte wie er selbst und Hannah wenn sie noch leben würde.
Und Jack stimmte ihm zu auch wenn er es nicht aussprach.
Entscheident waren nicht die Gene sondern wer sich um sie kümmerte und wie.
"Ich bin froh das du das so siehst.", meinte Jack gedanklich und er nahm seine Taschenuhr und er seufzte leise.
Langsam sollte er aufbrechen- aber seine Lust war eher gering. Viel lieber würde er hier bleiben und die Zeit mit den beiden Zwillingen geniesen.



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   05.02.14 18:24

Konrad sah zu Chloe, als sie an seiner Kutte zog und sah, wie sie zu einer Statue zeigte. Es war eine große, steinere Engelsstatue, wie sie oft in Schlosshöfen anzutreffen war. Entweder mochte Dracula sie oder er hatte einfach nichts gegen diese, wenn sie noch stand. Es gab noch andere, die Tiere, Götter oder auch Kämpfer und Reiter zeigten. Die Stile waren verschieden, wahrscheinlich aus verschiedenen Zeiten.
Er ging mit den Beiden zu dieser und stand so, dass sie den Stein berühren konnten, was diese auch machten, denn sie streckten neugierig ihre Ärmchen danach aus. Sie strichen neugierig über den kalten, glatten stein und sahen neugierig hinauf zu dem Gesicht der Engelsstatue.
ephraim nickte leicht, bei Jacks Worten und bemerkte, wie dieser auf die Uhr sah. Er musste sicher bald arbeiten. Er war ja selbst bereits in der Bank gewesen und mittlerweile war es nach drei Uhr und sicher musste er einiges regeln. Morgen würde er sich um die Sparkonten kümmern, wenn er in der Bank war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack Seward
Krieger/Heiler
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   06.02.14 0:34

Jack sah auf das Ziffernblatt und er seufzte leise, Lust hatte er keine aber eine Spezialklinik leite sich auch nicht von selbst. Und wenn er noch länger wartete kam er heute wohl gar nicht mehr weg.
Also klappte Jack den Deckel seiner Taschenuhr zu und er wandte sich an Ephraim.
"Kann ich euch für ein oder zwei Stunden allein lassen?", fragte er, obwohl er wusste das sowohl Ephraim als auch Konrad sehr gut ohne ihn klar kamen.
Immerhin hatten die Beiden vor vielen Jahren auch die Drillinge gebändigt, und gegen die Drei waren Chloe und Samuel regelrecht apathisch.
Auch wenn Jack ahnte das sich das bald ändern würde. Wenn die Zwei anfingen zu krabbeln und überall hin wollten... die nächste Zeit würde sicher sehr... interesannt werden.

Chloe guggte derweil mit großen Kulleraugen zu der Statur und ihr blieb der Mund offen stehen. Das war ja ganz anders als das was der Mann, Konrad, hatte.
Chloe legte ihre Hand auf Samuels Wange, und dann auf Konrads Kutte und sie strahlte und strampelte, und dann wieder auf den Stein und sie schüttelte sich- weil er so kalt war.
Dabei verzog das Mädchen auch ihr Gesicht.



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   06.02.14 15:47

Ephraim und auh Konrad nickten.
"Geh ruhig, wir passen auf die Beiden auf", meinte er ehrlich. Früher hatte er allein auf die Zwillinge aufgepasst und das Sanatorium geleitet, da konnte er also mit Konrad auf die Beiden aufpassen.
Er sah, wie Chloe sich schüttelte und lächelte.
"Der Stein ist ganz schön kalt, hier draußen, nicht wahr?", fragte er chloe lächelnd.
Auch Samuel begutachtete die Statue aus großen Augen und sah zu seiner Schwester als sie ihm über die Wange strich. Neugierig streckte er sein kleinenes Ärmchen nach der Statue aus, als Chloe sich schüttelte. Was war denn da? Er spürte den kalten Stein und er zog sein Händchen gleich wieder zurück. Das war gar nicht toll! Seine andere Hand fühlte sich viel besser an. Er sah u seinem Papa und streckte ihm seine Hand hin. Er sollte sie wieder warm machen und auch die von seiner Schwester.
Ephraim ging lächelnd zu Samuel und nahm sanft sein kaltes Händchen in seine Hand, bis die kleine Hand von Samuel wieder warm war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack Seward
Krieger/Heiler
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   06.02.14 23:49

Jack nickte leicht und er zerfiel neben Ephraim zu Staub, und verschwand nach London. Dort tauchte er in einer Seitengasse auf, und lief den Weg zu seiner Klinik. Es war kühl, und auch wenn ihn die Kälte nicht störte, so war er doch froh wieder im warmen zu sein.
Eine Schwester kam herbei als sie ihren Chef sah, doch Jack erklärte ihr nur das sie sich bitte an Dr. Chandler wenden sollte.
Auch wenn es so gar nicht seine Art war, so kannte er sich zu gut, und er wusste das er vor morgen früh nicht mehr hier wegkam, wenn er sich einmal vertiefte.
Also bog er gleich ab zu seinem Büro und kümmerte sich um die geschäftlichen Dinge- die Rundgänge vielen heute aus.

Chloe guggte derweil Konrad aus großen Kulleraugen an und auch Ephraim als er bei ihnen war. Das Mädchen guggte zu ihrem Bruder und dann zu Papa wie er die Hand ihres Bruders warm machte.
Sofort streckte sie ihm ihre Hand ebenso entgegen- auch warm machen, hopp hopp!
Also guggte sie nun Ephraim und Konrad abwechselnd aus ihren großen Kulleraugen an.



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   07.02.14 16:13

Ephraim sah, wie Samuel zufrieden lachte und gleich seine Händchen wieder zu Fäusten ballte. Auch Chloe schien warme Hände zu wollen, denn sie hielt ihm ihre Hand auch entgegen und sanft umschloss er ihr kleines Händchen, damit es wieder wärmer wurde und ließ ihre Hand dann wieder los.
"So ist es besser, nicht wahr?", fragte er lächelnd die beiden und Samuel strahlte ihn an und strahlte.
Ephraim hörte dann die Drillinge, die angestürmt kamen, da sie offenbar Konrad bemerkt hatten und dass sie keine Straßenschuhe und auch keine Jacken trugen, zeigte, dass sie wohl ausgebüchste waren.
"Hallo, Onkel Konrad", meinten sie und hingen an ihm.
"Hallo, ihr drei", grüßte er sie und nun kamen auch Abraham und Ramona.
Die Zwillinge mustertetn die Neuankömmlinge neugierig und sie strampelten aufgeregt, als sie Abraham wieder erkannten, den sie vorhin gesehen hatten. Er sah so ähnlich aus wie der Mann, der sie hielt. Der hatte auch so helle Haare!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack Seward
Krieger/Heiler
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   07.02.14 17:20

Also dafür entschuldige ich mich im Vorraus bei deinen Charas die auf dem Schloss leben. April und Chloe zusammen... Terrorzickenpower! XD
__________________________________________________________________________________

Chloe guggte die beiden Männer an- aber wo war der Andere!!! Sie strahlte Ephraim an als er ihr Händchen warm machte. Vergnügt strampelte sie und sie kuschelte sich gleich an Onkel Konrad.
Das Mädchen guggte etwas umher als sie etwas hörte.
Sie guggte sich um und sah drei Jungen auf sie zugerannt kommen. Nanu? Wer war denn das???
Chloe musterte die Drei genau und sie plusterte ihre Wangen auf.
Wollten die jetzt auch zu Onkel Konrad??? Das ging ja wohl gar nicht. Sie guggte Konrad an und sie klammerte sich gleich ganz demonstrativ an Konrad fest.

Ramona hatte ihren Ehemann grinsend daran erinnert das die Jungs seine Aufgabe waren, sie stand unter Mutterschutz- wenn sie diesen auch recht eigenwillig interpretierte, nämlich so das die Jungs Abrahams Aufgabe waren, solange April noch ein Neugeborenes war.
Sie hatte April fertig angezogen, und ihr einen Strampler , eine Jacke und eine kleine Mütze angezogen, und hielt sie nun im Arm.
Sie folgte ihrem Gatten nach draußen, denn etwas frische Luft würde April auch gut tun.
So trat sie nach draußen und sie sah die Versammelten, und sie schmunzelte. Ihr fiel auf das Jack nicht da war, aber warscheinlich musste er in seiner Klinik für Ordnung sorgen.
April sah sich staunend um. Aus ihren großen braunen Augen guggte sie nun in die Runde und sie strahlte. Sooo viele Leute hier!
Das Mädchen fühlte sich pudelwohl- und sie lies es direkt einmal in dicken Flocken schneien.
Ramona lächelte überglücklich, manche Sachen änderten sich wohl nie. Und April schien den Schnee nach wie vor zu lieben- und hier mussten sie nicht aufpassen. Hier konnte sich April in Ruhe austoben.

Da riss Chloe staunend ihre Augen auf, was war denn das??? Da fielen komische Sachen vom Himmel!!! Das Mädchen streckte sogleich ihre Fingerchen danach aus.



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   07.02.14 18:41

Konnie umringt von nahezu allen Patenkindern - muss nur noch April bei ihm mit auf dem Arm und dann können Ramo, Vanni und Ephraim bowlen gehen, während Konnie auf die Kinder aufpasst *rofl*
______________________________________
Ephraim sah, wie Chloe ihre Wangen empört aufplusterte und lachte leise. Manches hatte sich offenbar nicht geändert. Sanft strich er ihr über das Köpfchen.
"Von den Kindern ist Konrad auch Pate", erklärte er ihr leise lachend. Oh ja, Konrad hatte wirklich eine Menge Patenkinder. Er könnte einen halben Kindergarten eröffnen.
"Guten Abend", grüßte er Ramona, die er heute noch nicht gesehen hatte und bemerkte, dass es begann, zu schneien, was sicher April zu verdanken war.
"Guten Abend", grüßte Konrad nun auch Abraham, Ramona und April.
Konrad bemerkte, wie Chloe ihre Finger nach dem Schnee ausstreckte und hielt sie so, dass sie gut nach den Schneeflocken angeln konnte.
"Der Schnee gefällt dir offenbar. Aber der ist noch kälter, als der Stein", warnte er das Mädchen auf seinem Arm vor und sah, wie Samuel seine Hand wieder zurückzog, als er hörte, dass der so kalt wie der Schnee war und stattdessen nach Chloes Jacke griff, damit sie das kalte Zeug nicht anfasste, denn dann war ihre Hand ja wieder ganz kalt!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack Seward
Krieger/Heiler
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   08.02.14 6:55

O.o nee das können wir Konrad nicht antun. Dafür mag ich den zu sehr. Die Zwillinge ja, aber dazu gleich die geballte van Helsingpower? ^^*
________________________________________

Chloe sah von Konrad zu ihrem Papa und sie klammerte sich gleich demonstrativ besitzergreifend an Konrad fest. Die drei komischen Störenfriede könnten sich schön jemand neuen suchen!
Zudem gab das kleine Mädchen ein empörte "Eh!", von sich und sie schaute die Drei mit einem "bösen" Blick an.
Ramona beobachtete das Ganze schmunzelnd und sie strich ihrer Tochter über die Wange.
"Guten Abend, Ephraim, Konrad.", grüßte sie die Beiden und sie zog ihrer Tochter die Mütze etwas weiter über das Gesicht.
April guggte ihre Mama an und lachte fröhlich.
"Da können wir von Glück reden das die Kleine nicht April Gabe abbekommen hat...", gab sie belustigt zu bedenken.
Und offenbar war April noch mit ihr zufrieden. Von wem Chloe das wohl hatte?
Chloe guggte derweil wieder zu dem Schnee, jetzt wo das geklärt war das Konrad ihr war.
Sie streckte ihre Händchen aus, aber Samuel hielt sie fest. Erst guggte sie ihren Bruder an- doch dann schüttelte sie sich und sie kuschelte sich gleich zu ihrem Bruder, hielt aber Konrad weiterhin fest- nicht das da jemand auf dumme Gedanken kam!!!
Und ein "finsterer" Blick zu den Drillinge verriet wen Chloe im Visier hatte.
____________________

Von wem Chloe das hat...?
Jack: Von mir nicht! Von mir kommt die Intelligenz, der Ehrgeiz. .. das gute Aussehen...
Phdb: Ja Jack, wir haben es kapiert. ^^*



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   08.02.14 15:18

Abraham: Wenn die Eigenschaften von dir kommen... mit was für einer kranken Frau hast du es da getrieben? o.O
PhdB: *rofl*
_______________________________
Ephraim entging das nicht, wie böse Chloe die Drillinge ansah.
"Ja, das haben wir wirklich Glück, bei diesem Blick", stellte er schmunzelnd fest und die Drillinge sahen nun hoch zu Chloe und strahlten sie an, wie die Unschuld in Person und heckten dann tuschelnd etwas aus und ließen Konrad los und liefen zu einem etwas größeren Schneehaufen, was Abraham mit dem Blick verfolgte.
"Will ich wissen, was die Drei aushecken?", fragte er Ramona schmunzelnd, aber die lieferten sich eine Schneeballschlacht, so dass Abraham sie spielen ließ, als sie "ganz ausversehen" einen Schneeball zu Chloe warfen.
Das gibt Tränen oder böses Blut, prophezeite Abraham. Schnee hatte noch keinen umgebracht und er wusste auch, dass die Drillinge das sicher nicht aus Bösartigkeit getan haben, sondern entweder, um sie aufzumuntern oder ihr einen Streich zu spielen.
"Kommt mal her ihr Drei", meinte er dennoch und drei Unschuldsengel kamen angeflitzt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack Seward
Krieger/Heiler
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   08.02.14 20:34

Jack: Hey! Hannah war ein ganz liebenswerter Charakter...
phdb: Klar, war ja auch meine. Razz Vlt kommen da die Gene von Miss van Helsing Senior durch.
Jack: *phdb mibbilligend anseh!*
_____________________________________________________________________________________

Ramona sah Ephraim kurz schmunzelnd an, und sie sah zu den beiden Zwillingen auf Konrads Arm. Die Kleine wusste offenbar schon sehr genau was sie wollte- wenn sie und April zusammen spielen würden, hätten sich zwei ja auch gesucht und gefunden.
Ramona stellte sich die Bilder vor und sie lachte, und sie nahm sich vor die friedliche Zeit mit April ganz besonders zu geniesen.
Als Abraham fragte was die Drei wohl aushecken mochte, warf Ramona ihrem Ehemann einen schelmischen Blick zu und sie hielt April nun mit einem Arm fest, und kniff Abraham in die Seite.
"Deine Gene, da kann nichts gutes heraus kommen.", neckte sie ihn grinsend.
Ramona beobachtete ihre Jungs, als "zufällig" ein Schneeball bei Chloe landete.
Chloe riss ihre Augen auf, und sie schüttelte sich.
Das war ja kalt!!!
Ramona hörte Abrahams Gedanken und sie grinste, "Oder beides.", meinte sie belustigt. Chloe sah erbost zu den Dreien, und sie entwickelte gleich einen Racheplan.
Sie zog einmal ganz kräftig an Konrad und sie zeigte auf den Schnee, und dann auf die drei Jungs- los! Was die konnten, konnten sie auch!
Ramona sah lächelnd zu ihren Jungs als diese sofort angeflitzt kamen. Obwohl sie seit nunmehr zwei Jahren wieder zurück waren, konnte sie es noch immer nicht glauben das alle Drei wieder putz munter vor ihnen standen. Noch immer sah Ramona die schrecklichen Bilder vor sich, wie ihre vier Süßen tot da lagen.
Und wenn ihr vor genau zwei Jahren jemand gesagt hätte das sie heute überglücklich mit ihrer Familie vereint sein würde... sie hätte ihn für ziemlich verrückt erklärt.



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   09.02.14 9:23

Vanni: Die Ähnlichkeit ist wirklich verblüffend. Tja, ich habe halt die guten Gene von unserem Vater abbekommen XP
_______________________________
Abraham schmunzelte leicht.
Sieht nach letzterem in Überfluss aus, stellte er belustigt fest.
"Die Beiden kennen den Schnee noch nicht, da ist es gemein, sie gleich zu überrumpeln. Entschuldigt euch und wenn die Beiden zurückschießen können, könnt ihr euch gern Schneeball schlachten liefern", meinte er zu den drei Jungen. Diese sahen ihn aus großen Augen an und steckten die Köpfe zusammen und tuschelten.
"Entschuldigung", meinten sie dann synchron, auch wenn Abraham ahnte, dass sie schon den nächsten Streich planten.

Samuel schüttelte sich, als es so kalt war und hatte die Augen erschrocken aufgerissen und versuchte das kalte Zeug wegzubekommen und sah zu ihrem Papa und erklärte ihm, dass das Zeug ganz schnell weg musste und der kam gleich zu ihnen und machte das kalte Zeug weg.
"Na komm mal her, Samuel. Ich mach dir mal den ganzen Schnee richtig weg, dann Konrad den bei deiner Schwester weg", sagte Papa und er streckte seine Ärmchen aus und Papa hob ihn hoch und machte alles weg und wieder zufrieden kuschelte sich gleich an ihn.

Konrad wartete bis Ephraim Samuel genommen hatte und klopfte dann bei Chloe den Schnee ab. Als sie ganz offensichtlich Rache nehmen wollte, schüttelte er leicht den Kopf.
"Es ist nicht richtig, zurück zu schießen, denn dann schießen die Drei wieder zurück und so geht es ewig hin und her", erklärte er ruhig und lächelte sie sanft an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack Seward
Krieger/Heiler
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   09.02.14 18:49

Ich hatte letztens mal Kopfkino wie Jack seinen leiblichen Papa kennenlernen könnte... Nachts... alleine... an meinem Maschinchen = ziemlich seltsame Kopfkinos. ^^°
__________________________________________________________________________________

Ramona sah zu ihren Jungs und sie zog eine Braue nach oben als diese sie synchron auf großen Augen ansahen und sich brav entschuldigten. Sie wandte sich ihrem Ehemann zu und sie zog ihn am Kragen zu sich.
"Jetzt wird tacheless gesprochen Abraham, von wem sind die Jungs?", fragte sie ihn belustigt. Denn alle Drei so brav, das war sie gar nicht von ihnen gewohnt.

Chloe sah zu ihrem Bruder, als ihr Papa ihn zu sich nahm. Etwas irritiert sah sie erst zu ihrem Papa, und dann zu Konrad der ihr den Schnee abklopfte.
Sie hörte ihm zu und ihre grauen Kulleraugen ruhten auf ihm, und sie steckte einen Finger in den Mund.

April hatte das Ganze beobachtet, und sie beschloss das Mädchen zu unterstützen- und sie schickte ihren Brüdern einen Schneesturm hinter her.
Dann schaute sie ihre Mama aus großen Augen an, und zeigte auf Konrad und das Mädchen. Wenn der Junge bei dem anderen Mann war- konnte sie ja nun dahin.

Ramona sah zu ihrer Kleinen und sie gab ihr einen Kuss auf die Wange. "Einnal zu Konrad?", fragte sie ihre Kleine lächelnd, und sie sah zu Konrad.
"Da möchte jemand zu dir.", meinte sie schmunzelnd und sie trat näher zu Konrad.
"Darf sie?", fragte Ramona und April sah ihren Patenonkel mit einem Blick an, der jeden Stein erweichen lassen würde.



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   09.02.14 19:32

Ein wahres Kinderkarussell xD
___________________________________
Abraham lachte leise.
"Die Drei hecken sicher schon das nächste aus", vermutete er belustigt und plötzlich brach ein Schneesturm über die Drillinge herein und von wem der kam, war wohl klar.
"Da haben sich wohl zwei gesucht und gefunden. Zumindest in punkto Drillinge sind sie sich scheinbar einig", meinte er amüsiert und sah zu den Drillingen, die sich den Schnee abklopften, den sie überall hatten.

Konrad bemerkte den Schneesturm und runzelte leicht die Stirn, da er wusste, von wem dieser kam, ließ es aber unkommentiert. Wenn sie so jung waren, war ewige Ethikdiskussionen sinnlos.
"Natürlich", meinte er auf Ramonas Frage und nahm nun April, so dass er wieder ein Kind in jedem Arm hatte und hoffte, dass sie sich vertrugen.

Samuel beobachtete das und riss überrascht die Augen auf, als plötzlich wieder ganz viel Schnee kam, was Ephraim lächeln ließ. Er bemerkte, wie Samuel Chloe und April aus Argusaugen beobachtete, auch wenn er sich an Ephraim kuschelte, Er war ein guter Bruder und er würde immer auf Chloe aufpassen, das stand jetzt schon fest. Und auch, dass Chloe es ihm nicht leicht machen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack Seward
Krieger/Heiler
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   09.02.14 20:02

Und Konrad fragte sich warscheinlich was er sich da angetan hat. *rofl*
________________________________________________________________________________

Staub rieselte plötzlich auf eine freie Stelle, und nur wenige Augenblicke später erschien Jack wieder. Er hatte alles geregelt, und die wichtigen Posten durchgearbeitet.
Sein Stetoskop hatte er mitgebracht, es steckte in seiner Tasche. Er zog eine Augenbraue nach oben als er sah das Chloe neben April in Konrads Armen lag.
"Ich weis nicht ob ich es gut heiße das das pure Böse neben meiner Tochter liegt.", stellte er schmunzelnd an Abraham gewand fest.
Er hörte dessen Kommentar und er sah gleichzeitig wie Samuel wie ein Schießhund auf Chloe aufpasste.
Er strich dem Kleinen lächelnd über den Kopf. "Da musst du besonders gut aufpassen.", meinte er zu dem Kleinen und er grinste.

April sah zu dem anderen Mädchen und nachdem sie sich gegenseitig gründlichst gemustert hatten, befanden sie wohl, allem vorran Chloe, das sie ruhig zusammen hier sein durften.
April kuschelte sich an Konrad und sie zeigte Chloe was sie alles machen konnte, indem sie viele kleine Wolken erscheinen lies, ohne Regen und Schnee.
Chloe blieb der Mund offen stehen und sofort streckte sie ihre Händchen nach den Dingern aus.

Ramona beobachtete das alles amysiert, und wo die Beiden so nebeneinander lagen, konnte man eine gewisse Ähnlichkeit nicht abstreiten.
"Zu spät.", stellte sie fest, da sie, dank der geistigen Verbindung, ebenfalls mitbekommen hatte was Jack gesagt hatte.



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   09.02.14 22:57

Abraham hörte Jacks Worte und grinste.
"Verwandtschaft bekommt man nicht los. Du merkst es an mir", meinte er deutlich belustigt und schon hingen die Drillinge an Jacks Beinen.
"Hallo, Onkel Jack", meinten die Drei einstimmig und grinsten ihn an.
"Verwandtschaft bekommt man nicht los", wiederholten sie ihren Vater und lachten.

Samuel sah zu seinem Papa und hörte ihn mit großen Augen an und sah dann nur noch aufmerksamer zu seiner Schwester. Er musste ganz besonders gut aufpassen!

Ephraim bemerkte, dass Samuel nun noch genauer zu chloe starrte.
"Jack hat nur Spaß gemacht", meinte er zu dem Jungen, der erst ihn und dann Jack an, bevor er wieder mit Argusaugen zu Chloe sah.

Konrad bemerkte das natürlich und lächelte leicht.
"Die zwei kommen wirklich gut miteinander klar", meinte er zu dem Jungen und sah zu den Drillingen, die nun an Jacks Beinen klammerten. Das war schon nahezu eine Großversammlung und nun hatte er noch zwei kleine weitere Paten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack Seward
Krieger/Heiler
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   09.02.14 23:18

Jack verdrehte seine Augen, "Leider.", stellte der junge Draculiner belustigt fest, und er ging in die Hocke, als ihm seine Patenkinder schon am Bein hingen.
Die Drei waren exakte Kopien von Abraham, und hätten sie keine unterschiedliche Haarfarben, hätte Jack geschworen das Abraham die Drei geklont hatte.
"Treibt ihr eure Umgebung wieder in den Wahnsinn?", fragte Jack die Drei belustigt. Er wusste wie energiegeladen die Drei waren.

Chloe sah weiterhin zu den Wolken, mit denen April spielte. Sie lies sie groß werden, teilte sie, führte sie zusammen. April lachte vergnügt und Chloe sah ihr ebenso lachend zu.
Und hier war es auch noch so bequem und weich.
Sowohl Chloe als auch April fühlten sich scheinbar pudelwohl.

Ramona beobachtete das bunte Treiben belustigt und auch sie stellte belustigt fest das sie eigendlich nie in dieser Konstelation zusammen gestanden hatten.
Früher waren solche Treffen undenkbar, und wenn dann gingen sie meistens mit Katastrophen einher.
Umso mehr genoss sie es, einmal all ihre Freunde um sich zu habe, und das einmal ganz ohne Krieg oder anderem Ärger.
Sie lehnte sich an ihren Ehemann an und legte einen Arm um ihn, und sie lächelte leicht und doch überglücklich.



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   10.02.14 10:14

Die Drei sahen hoch zu Jack.
"Nein", meinten sie und sahen ihn aus großen, unschuldigen Augen an und wüsste man nicht, dass die Drei es faustdick hinter den Ohren hatten, könnte man sie so wohl für die unschuldigsten Kinder weit und breit halten, aber anderer sich, als sie dann blitzschnell nach Schnee angeboten und Jack gleichzeitig diesen in sein Gesicht warfen und ihn breit grinsend ansahen.
"Papa, wir haben Onkel Jack einen Streich gespielt", verkündeten sie stolz.
"Das ist wohl der Moment, wo ich ihnen sagen müsste, dass man so etwas nicht macht", meinte er belustigt und leise zu Ramona und sah dann zu den Drillingen.
"Das war schon richtig gut", meinte er dann ebenfalls grinsend, wissend, dass Jack Spaß verstand.

Ephraim sah, wie begeistert Chloe von den Wolken, während Samuel weiter genauestens zu den Beiden sah.
"Schau, die Beiden haben viel Spaß und Konrad passt auf sie auf. Da passiert Chloe nichts. Jack hat wirklich nur Spaß gemacht", sagte er und Samuel sah nun aus großen Augen an und über legte kurz, bevor er zufrieden lachte und strampelte. Hier war es toll und lustig und wenn er sich an Papa kuschelte, war es auch nicht kalt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack Seward
Krieger/Heiler
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   10.02.14 12:02

Chloe sah vergnügt zu den Wolken und dann zu ihrem Bruder. April sah ebenfalls zu dem Jungen dessen Platz sie eingenommen hatte, und sie schickte eine Wolke zu ihm. Erst war sie schneeweis, dann würde sie dunkel, und dann wieder ganz weiß und flauschig. April sah ihrem Spiel zu und sie lachte vergnügt, und auch Chloe strampelt gut gelaunt.

Ramona sah das und sie grinste, sozialverhalten kannte ihre Tochter offenbar schon. Aber vielleicht wollte sie auch einfach allen zeigen was sie tolles konnte.
Ihr entging das Treiben ihrer Jungs nicht und sie lachte leise. "Jaja, einen auf Unschuldsengel machen, das nimmt ihnen doch sowieso niemand ab.", stellte sie leise an Abraham gewand fest.

Jack hatte derweil seine Tasche etwas abseits gestellt, denn darin lagen Dokumente die für ihn ziemlich wichtig waren, und die nicht beschädigt werde sollten. Er kannte den Vater der Drei nur zu gut- und der hatte ihm auch schon nächtelange Arbeit binnen Sekunden ruiniert.
Seine Ahnung wurde bestätigt, als er gleich von allen Dreien frontal eingeseift wurde und er grinste.
"Wenn ihr eure Kinder nicht langsam erzieht sehe ich schwarz.", stete er ebenfalls grinsend fest.
Die Drei rannten davon- und Jack griff auf seine Erfahrungen als Jäger zurück und pirscht sich von hinten an die Drei an- und warf sich mit ihnen zusammen in den nächsten Schneehaufen.
Schnee hatte bekanntlich noch nie jemandem geschadet- und er wusste das die Drei hart im Nehmen waren.

Ramona sah dem zu und sie lachte leise, "Rache kommt postwendend.", kommentierte sie das Geschehen lachend. Sie wusste das Jack mit ihr soetwas nicht tun würde.
Und de war so auch. Ramona stand diesbezüglich unter einer Art Streichschutz, zumindest was Schnee anging.



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   10.02.14 18:29

"Ich fördere die Kreativität und den Teamgeist der Drei", endgegnete Abraham belustigt und sah zu den Drillingen, die lachend aufquiekten, als Jack sich plötzlich mit ihnen in den Schnee warf und gleich begannen sie Jack wortwörtlich mit Schnee zu überhäufen.
"April hat offenbar schon ihre Verbündete gegen ihre Brüder gefunden", stellte er belustigt fest und sah, wie sie eine Wolke zu Samuel schickte.

Samuel sah mit großen Augen zu der Wolke und strampelte aufgeregt und er streckte sich, um die Wolke anzufassen. Er riss überrascht die Augen auf, als er einfach durchgriff, wass er aufgeregt seinem Papa erzählte und es ihm nochmal zeigte.
"Wolken kannst du nicht anfassen", meinte er lächelnd zu Samuel und stupste sanft gegen dessen Nasenspitze, was ihn lachen ließ.

Konrad sah zu den anderen und dann wieder zu den Beiden Mädchen. Es war schön, alle einfach glücklich zu sehen und er freute sich sehr für Jack und Ephraim, dass sie nun auch ihre Kinder zurück hatten. Er reiste viel, weshalb er nur selten so friedliche Momente wie diese erlebte und genoss sie deshalb umso mehr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack Seward
Krieger/Heiler
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   10.02.14 19:04

Also, nicht das es den Anschein erweckt, ich bin Tippfaul... ich weis das ich bei Hidden und bei Mögen die Spiele beginnen tippseln kann, und ich weis auch was ich schreiben könnte.... aber ich bin gerade ziemlich verwirrt. ^^° Wollten wir nicht einen newstart machen... mit komplett neuem Anfang und so. ^^° Ich mein, ich kann antworten, so ist es nicht, aber... ja jetzt bin ich etwas verwirrt, deshalb halt ich meine Finger still. ^^

Aber, er freute sich für Jack und Ephraim das sie auch ihre Kinder zurück hatten... das klingt irgendwie pervers. ^^°
__________________________________________________________________________________

Ramona lachte leise und sie warf einen Blick zu Jack und ihren drei Jungs. In Jack hatten sie einen guten Paten ausgesucht, sie sah ihm an das es ihm Spass machte und egal was Jack auch behauptete, er konnte wirklich gut mit Kindern. Etwas, was wohl die Beiden gemeinsam hatten.

April sah derweil fröhlich von Chloe zu Samuel und sie teilte die Wolke von Samuel, so das dieser nun zwei hatte, und sie lachte fröhlich. Chloe beobachtete das Schauspiel und sie lachte und quickte begeistert.

Jack lachte belustigt und als die Drei anfngen es ihm heimzuzahlen lies er sich nur zu gerne auf das Spiel ein. Er lieferte sich eine nicht ernst gemeinte Schlacht mit seinen drei Patenkindern.
Er wirkte locker und entspannt, und er stellte sich vor, wie er in einem Jahr sich mit seinen Kindern eine Schneeballschlacht lieferte- oder es kam zur ewigen nicht sehr ernst gemeinten Fehde zwischen Seward und van Helsing. Jack freute sich zugegeben sehr darauf, in nicht mehr all zu ferner Zukunft mit den Beiden spielen zu können.
Und wenn man ihn so sah, käme niemand auf den Gedanken das er in London ein Leben als Leiter einer Klinik führte.



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   10.02.14 20:44

Jeder Priester ist pervers xD Ich meine, wenn die als Kerle einen Gott statt eine Göttin verehren - irgendwas ist da doch eindeutig kaputt xD

Und du verwirrst mich xD DFu wolltest neu anfangen, postest nach dem Kommentar Fortsetzung folgt als Jack und bist verwirrt, dass ich antworte - ich versteh das nicht :'D
______________________________________
Samuel sah, wie sich die Wolke teilte und lachte begeistert. Da konnte Papa auch eine Wolke haben, damit er auch eine zum spielen hatte, was er seinem Papa verriet. Sein anderer Papa spielte mit den anderen Kindern mit dem doofen, kalten Zeug - da spielte er lieber mit seinem anderen Papa und mit der lustigen Wolke.
"Danke", meinte Ephraim lächelnd, als Samuel ungelenk auf eine Wolke und ihn zeiget und dann auf die andere Wolke und sich und ihn anstrahlte und dann auf die Wolke bei seiner Schwester und dann auf Chloe zeigte. Die Kleinen waren schon sehr clever, das musste er ihnen lassen.

"Jack kann sagen, was er will - er liebt unsere Rasselbande", stellte Abraham grinsend fest.
"Und April hat wohl nun auch Freunde in Jacks kindern gefunden", stellte er schmunzelnd fest und sah zu ihrer Tochter, die mit Chloe und Samuel spielte.
"Das wird wohl später immer ein Drei gegen Drei-Spiel", stellte er belustigt fest.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack Seward
Krieger/Heiler
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   10.02.14 22:05

Und ich dachte wir machen ganz komplett neu weil du meintest du änderst deinen Einstiegspost..., weil meines bezieht sich ja auch das was damals getippt wurde, und die Posts entstanden vor der SB Disku und meiner... naja... wie auch immer man das nennen mag. ^^° Ich gestehe, ich hab vergessen das zu löschen, bzw zu verschieben. ^^°
____________________________________________________________________________

Chloe lachte fröhlich und sie streckte sich immer wieder nach den Wolken aus. Das Mädchen lachte fröhlich und auch April schien sich pudelwohl zu fühlen in den Armen des Priesters.

Ramona sah ihren Ehemann an und sie grinste amysiert. "Oh ja, und unsere Rasselbande liebt ihn.", meinte sie lächelnd, und es kam ihr nach wie vor total unwirklich vor das sie alle zusammen hier standen, sie verheiratet mit Abraham, mit Ephraim verstand sie sich mitlerweile ziemlich gut, und sie und Jack waren immernoch enge Freunde.
Manchesmal hatte sie angst Abends ihre Augen aufzuschlagen, denn sie befürchtete das alles erwies sich als viel zu schöner Traum, und sie wachte auf, umgeben von lauter Schnee, unfähig sich zu bewegen.
Oder in Jacks Klinik, der Krieg tobte noch immer, und sie und Abraham standen noch auf verschiedenen Seiten.
Es waren Momente wie diese, in denen sie sich manchmal selbst kneifen musste um zu überprüfen ob sie auch wirklich wach war.
"Und Jack wird sich warscheinlich bedanken, die erste Freundin seiner Tochter, und das ist ausgerechnet eine van Helsing."



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   10.02.14 22:52

Chloe ist nicht sauer, weil die Drillinge mit ihrem Vater spielen? xD
und machst du da einen neuen Thread?
_______________________________________________________
Das war doch vorauszusehen, erwiderte er belustigt und legte einen Arm um Ramona. Es war einfach eine wunderschöne Nacht und er genoss es, die Kinder so fröhlich zu sehen.
"Ich vermute, du hast nun zwei Patenkinder mehr, wenn du hier bist", meinte Abraham dann zu Konrad, der lächelnd nickte.
"Ja, das ist wahr. Die Familie wächst langsam, aber sicher", stellte Konrad fest und er sah zu Chloe, die aufgeregt strampelte und offensichtlich Spaß mit den Wolken hatte.
"Zugegeben hatte ich bis vor zwei Jahren nicht geglaubt, Pate zu sein und nun habe ich gleich sechs Patenkinder", stellte er ehrlich und lächelnd fest, denn er mochte die Kinder. Sicher, er sah sie nicht jede Nacht, aber er war da, wann immer sie ihn auch brauchen.
Ephraim hörte Konrad ebenfalls zu. Dieser hatte wirklich ein große Rasselbande als Patenkinder - und er selbst zwei unglaublich tolle und süße Kinder. Er hatte nie aufgehört daran zu glaube, dass sie wieder zurückkommen und er hatte jeden Tag zu Jehova für sie gebetet. Endlich waren seine gebete erhört worden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   

Nach oben Nach unten
 

Zwei Väter und zwei Kinder

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 16Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 9 ... 16  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Zwei Stämme. Zwei Seiten.
» Ein Schritt zurück, um zwei nach vorne zu gehen?
» Die Zwei Söhne des Königs
» Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?
» Beziehungspause nach 2,5 Jahren... Bisserl Rat gefragt

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Vampire Nights ::  :: Tales of Phoenixes and Dragons-