Ein freies Vampir-RPG in der Mitte des 19. Jahrhunderts
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Zwei Väter und zwei Kinder

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 10 ... 16  Weiter
AutorNachricht
Ephraim Shylock
Clanmitglied



BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   10.02.14 22:52

Chloe ist nicht sauer, weil die Drillinge mit ihrem Vater spielen? xD
und machst du da einen neuen Thread?
_______________________________________________________
Das war doch vorauszusehen, erwiderte er belustigt und legte einen Arm um Ramona. Es war einfach eine wunderschöne Nacht und er genoss es, die Kinder so fröhlich zu sehen.
"Ich vermute, du hast nun zwei Patenkinder mehr, wenn du hier bist", meinte Abraham dann zu Konrad, der lächelnd nickte.
"Ja, das ist wahr. Die Familie wächst langsam, aber sicher", stellte Konrad fest und er sah zu Chloe, die aufgeregt strampelte und offensichtlich Spaß mit den Wolken hatte.
"Zugegeben hatte ich bis vor zwei Jahren nicht geglaubt, Pate zu sein und nun habe ich gleich sechs Patenkinder", stellte er ehrlich und lächelnd fest, denn er mochte die Kinder. Sicher, er sah sie nicht jede Nacht, aber er war da, wann immer sie ihn auch brauchen.
Ephraim hörte Konrad ebenfalls zu. Dieser hatte wirklich ein große Rasselbande als Patenkinder - und er selbst zwei unglaublich tolle und süße Kinder. Er hatte nie aufgehört daran zu glaube, dass sie wieder zurückkommen und er hatte jeden Tag zu Jehova für sie gebetet. Endlich waren seine gebete erhört worden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ramona van Helsing
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   10.02.14 23:42

Och Chloe ist gerade mit den Wolken gut abgelenkt, und mit ihrer neuen Freundin... und Konrad der sowieso ihrs ist. Da kann der eine Papa ruhig die doofen Jungs ablenken, die nerven eh blos. XD
Und neuer Thread... ähm ja... *ruhig stehen bleibt und alles um sie herum wuseln lässt* ^^°
Da der Post eh nur Ramona beinhaltet schreib ich gleich unter dem Account. ^^°
___________________________________________________________________________________

"Wie die Väter so die Töchter.", meinte Ramona und sie grinste. Sie spürte wie Abraham einen Arm um sie legte, und sie lehnte sich an ihn an.
Sie war so glücklich und sie spürte das es Abraham genau so ging wie ihr.
Sie hörte den Beiden zu und sie senkte den Kopf. "Und ich hätte nicht gedacht das du dich bereit erklärst.", gab sie mit gesenktem Blick zu, und sie erinnerte sich bewusst an das Zusammentreffen, das damals eher unschön endete, damit Abraham sah was sie meinte.
Sie war wirklich froh das Konrad sich bereit erklärt hatte, und sie liesen Konrad an jeder feierlichkeit teilnehmen. Sie hoffte das Jack es ebenso hielt.
Aber so wie sie ihn einschätzte würde er es wohl genau so handhaben wie sie.
Ramona erging es ganz anders als Ephraim, sie hatte nicht an Wiedergeburten geglaubt, und hätte Ephraim ihr erzählt das er auf sie wartete hätte sie ihn wohl nur mitleidig belächelt.
Selbst Abraham hatte sie eher in Verzweiflung gestürzt- und als er sie auf das Dach der Burg Hunedoara entführt hatte, hatte sie zuerst befürchtet das er ihr gestehen würde, er hätte eine andere, weil er immer wieder gesagt oder gedacht hatte das bald ihre Kinder zurück kehrten- wie recht er behalten sollte, erfuhr sie eine Woche später- oder eher, sie hatte es gespürt.



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Konrad von Marburg
Exilant
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   11.02.14 9:18

Konrad lächelte leicht, bei ihren Worten.
"Ihr seid meine Freunde und ich fühle mich geehrt, dass ihr mir so sehr vertraut, dass ihr mir eure Kinder anvertrauen wurden, zumal ich auch verbannt wurde. Sollte ich jedoch in die Situation geraten, die Kinder aufziehen zu müssen, werde ich mit allem eine Pause einlegen, da mein Leben nicht ungefährlich ist und nie würde ich die Kinder bewusst der Gefahr aussetzen", versprach er ihnen und sah den Drillingen zu, wie sie mit Jack spielten.
"Ich bete jedoch, dass es nie so weit kommt, da dies heißen würde, dass euch etwas zugestoßen ist", fügte er aufrichtig hinzu. Nie würde er wollen, dass seinen Freunden etwas zusößt. Sie luden ihn immer wieder zu den Festlichkeiten ein, zu denen er manchmal erschien - er war niemand, der Feste mochte -, vor allem, wenn die Kinder Geburtstag hatten, kam er, aber auch zu anderen Festen, wenn diese die Kinder betrafen, so dass er sie öfter sah.




Text: Artus "Der Heiler"          Rahmen: deviantart von Bnspyrd
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ramona van Helsing
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   11.02.14 12:14

Ramona lächelte leicht. "Jack vertraut dir sein Leben an, und du hast zu uns gehalten als wir als Dämonenvampire von allen Seiten gejagt wurden. Ich würde sagen das sprich für dich, egal ob du verbannt bist, oder nicht.",
antwortete die junge Draculinerin, und sie sprach von einer Zeit als die Fronten verhärtet waren. Und als sie selbst sowohl Jägerin als auch eine Gejagte war.
Damals hatte sie ihre Schwangerschaft in Verzweiflung gestürzt, und sie hatte sich kaum auf ihr Kind, besser gesagt, ihre Kinder freuen können.
Zum Glück war dies nun vorbei, und sie konnte ihr Familienglück so richtig geniesen.
Auch sie warf einen kurzen Blick zu Jack und ihren Söhnen und sie grinste.
"Von wegen es werden ihm zu viele van Helsings.", stellte sie belustigt fest.

April und Chloe spielten derweil mit den Wolken, bis April offenbar neuen Blödsinn im Kopf hatte. Sie zupfte an Konrads Kleidung und an Chloes Jacke, und zeigte dann zu Jack und ihren Brüdern.
Dann lies sie einen Sturm über den Hof fegen der den Schnee und die vier herum ordentlich aufwirbelte. Sie hier verschonte sie- immerhin wollte sie etwas sehen- und Chloe ja auch.



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   11.02.14 13:54

Abraham nickte leicht.
"Zudem hast du früher bereits auf die Kinder aufgepasst und sie haben dich sehr schnell liebgewonnen, was ja zeigt, dass du gut mit Kindern umgehen kannst und wenn sie dich früher liebten, ist es jetzt nicht anders, wie du siehst", meinte Abraham ehrlich, denn ihm war auch sehr wichtig, dass die Paten gut mit den Kindern umgehen können. Es ist einfach so, dass sie später bei ihrem Paten aufwachsen, wenn Ramona oder ihm etwas zustieß und da konnte er nicht irgendwen nehmen. Selbst wenn es ein sehr guter Freund wäre, hätte er ihn nicht genommen, wenn dieser nicht mit Kindern kann. Aber mit Jack und Konrad haben die Kinder gute Patenonkel.
Er bemerkte, wie April etwas vor hatte und sah, wie der Schnee auf wirbelte und alle Vier plötzlich Überfall Schnee hatten, was ihn leise lachen ließ.

Samuel sah, wie April scheinbar etwas zeigen wollte und sah zu dem anderen Papa und den drei Kindern und plötzlich wirbelte ganz viel weißes Zeug herum. Das sah toll aus! Begeistert strampelte und sah dem zu, bis es auffhörte.
"Eh!", machte er dann und zog an der Jacke von seinem Papa und streckte ihm seine Händchen entgegen, die wieder ganz kalt waren wegen dem Wind.
Ephraim lächelte und nahm Samuels Händchen nacheinander sanft in seine Hand.
"Dir ist wohl kalt?", fragte Ephraim lächelnd und strich dem Jungen über die kalte Wange und er strampelte.
"Dann gehen wir zwei ins Warme, bevor du noch krank wirst", schlug er ihm vor.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ramona van Helsing
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   11.02.14 18:43

Ramona hörte Abrahams Worte, und sie stimmte ihm ihn jedem einzelnen Satz zu. Was Abraham gesagt hatte entsprach der Wahrheit. Sie hätten wohl Jack nicht gefragt, wenn er nicht gut mit ihren Kinder klar gekommen wäre. Und die Drei hatten sich schon damals in ihren Patenonkel vernarrt.
Kurz warf sie einen Blick zu Jack der sich eine "wilde" Schneeballschlacht mit den Dreien lieferte.
Es schien ihm wirklich spass zu machen, und warscheinlich war es auch ein guter Ausgleich zu seiner Arbeit. Und bei Jack und auch Konrad waren ihre Söhne in wirklich sehr guten Händen.
Sie sah wie plötzlich der Schnee aufwirbelte, und sie grinste.
"So ganz unrecht hat Jack mit seiner Einschätzung wohl nicht.", neckte sie ihren Ehemann grinsend. "Das hast eindeutig du zu verantworten.", erinnerte sie ihn und sie kniff ihm frech in die Seite.
Es war fast so wie früher- als sie auch schon ihre Finger nicht von einander lassen konnten.
Der einzigste Unterschied war der das sie nun alle Freunde um sich hatte- und das ohne reibereien.



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   11.02.14 19:51

Und sich deshalb zusammenreißen müssen xD
_________________________________________________
Ephraim lächelteleicht, als Samuel ihn ansah, dann aber auf Chloe zeigte.
"Ich glaube, Chloe ist noch nicht kalt", erklärte er ihm und Samuel sah ihn an und kuschelte sich dann eng an ihn. Wenn Chloe noch hier blieb, blieb er auch!
Ephraim strich Samuel sanft über dan Kopf.
"Dann wollen wir dich schön warm halten", meinte er lächelnd und umschloss Samuels Hände sanft, nachdem er dessen Mütze etwas tiefer gezogen hatte.

Abraham lachte leise.
"Unsere Kinder sind und bleiben Unikate der Marke van Helsing", stellte er belustigt fest.
"Es sind eben einmalige Erbanlagen, da kommt die beste Erziehung nicht dagegen an. Man sieht es ja an mir", fügte er grinsend hinzu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ramona van Helsing
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   11.02.14 21:52

Och- Ramona kann Abraham auch mal schnell entführen und sich an ihm ver***** chrm. XD Die Kinder sind in guten Händen. ^^°
Aber sag mal, so Überraschungsaktionen alá "Ich hab uns mal nen Tisch im Restaurant reserviert.", fallen da ja aus. XD
__________________________________________________________________________

Chloe bekam gar nicht mehr mit das ihr Kalt war. Zu sehr staunte sie über das was April alles zaubern konnte. Dennoch kuschelte sie sich an Konrad an und ihr Köpfchen kuschelte sie fest an ihn.
April guggte mit großen Augen zu Chloe und sie kuschelte sich ebenfalls an Konrad und sie klammerte ihre Händchen in seiner Kutte fest.

Ramona lachte leise, "Ich merks schon, ich stehe auf verlorenem Posten.", stellte sie gespielt theatralisch fest. Dann zog sie eine Braue nach oben.
"Das kann ich nicht abstreiten. Wegen dir habe ich bestimmt schon graue Haare bekommen.", beschwerte sie sich gespielt und sie erinnerte sich bewusst an einige Begebenheiten.
Allem vorran wie er ihr die Haare unerlaubt gekürzt hatte, oder auch wie sie sich für ihn die Nächte um die Ohren geschlagen hatte um zusammen mit Jack seine Unschuld zu beweisen.
"Erst war es ein van Helsing, jetzt sind es fünf van Helsings die mich in den Wahnsinn treiben.",
stellte sie fest und sie grinste belustigt.



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   12.02.14 0:00

Abraham lachte und betrachtete sie genau.
"Ich glaube, ich habe alle erwischt, als du noch geschlafen hast", meinte er amüsiert.
Und wer weiß, ob es bei fünf bleibt, fügte er grinsend gedanklich an seine Ehefrau gewandt zu.
Er sah zu den Drillingen, die sich noch eine heftige Schnee Schlacht mit Jack lieferten.

Konrad bemerkte, wie die Beiden sich fest an ihn kuschelten und er sah zu ihnen.
"ist euch Beiden langsam kalt?", fragte er, da er wusste, dass Kinder schneller froren und er wollte ganz sicher nicht, dass die Beiden krank wurden.
"Wollt ihr hinein ins Warme?", fügte er fragend hinzu. Die beiden verstanden ihn und sie würden ihm auch antworten können, denn sie waren um vieles klüger, als die Kinder der Menschen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ramona van Helsing
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   12.02.14 15:26

... das hat die phdb jetzt mal überlesen... mit dem wer weiß ob es bei fünf bleibt. O.o
_______________________________________

Ramona sah Abraham mit hochgezogener Braue an. "Hat da jemand an meinen Haaren herumgespielt während ich geschlafen habe?", fragte sie ihn neckend, denn sie wusste das Abraham tagsüber nichts anstellen konnte.
Dann sah sie ihn gespielt fragend an. "Aber mal ehrlich, findest du nicht das wir mit 65 langsam zu Alt sind um weitere Kinder zu bekommen?", fragte sie ihren Mann grinsend, und sie kniff ihm in den Hintern.
"Der hat auch schon bessere Tage gesehen.", neckte sie ihn belustigt, denn ihre Körper hatten schon vor Jahrzehnten aufgehört zu altern, und Abraham war noch genau so attraktiv wie damals vor 25 Jahren.

Chloe und April sahen sich an als Konrad seine Frage stellte, aber April hatte ihre ganze eigene Antwort parat.
Das Mädchen ließ den Wind wärmer werden und schon war es angenehmer als gerade eben noch.
Mit einem ziemlich schelmischen Blick sah sie ihren Paten an und Choe lachte fröhlich und sie strampelt leicht.

Ramona lachte leise, "April hat ihre ganz eigene Art zu antworten.", warnte sie Konrad vor.



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   12.02.14 16:29

Abraham lachte.
"Stimmt, die letzten zwei mal waren extreme Risikoschwangerschaften", stellte er dann gespielt entsetzt fest und kniff sie in die Seite.
"Deine Haut auch. Erste Zellulitis", entgegnete er scherzend, was natürlich nicht stimmte.
"Aber gut, ich glaube, ein alter Knacker sollte sich mit einer alten Knackerin zufriedengeben", meinte er neckend.

Samuel beobachtete derweilen ganz genau das Geschehen, als plötzlich ein toller, warmer Wind kam, was ihn gleich zufrieden lachen und strampeln ließ. Jetzt war es nicht mehr kalt, so war es viel besser!
Gleich machte er es sich wieder bequem und sah zu seiner Schwester.

Konrad lachte leise.
"Ja, das merke ich", meinte er und schmunzelte, während er die Beiden weiterhin hielt.
___________________________________
mir fällt nix mehr ein xD
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ramona van Helsing
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   12.02.14 21:25

XD Auf den Satz warte ich schon seit ca zwei Tagen. XD Ich überleg auch schon aber mir fällt für hier auch nichts ein. In meinem Kopfkino erscheint bei dieser Szene ein großes dickes "Ende." ^^°
____________________________________________________________________________________

Ramona warf ihren Gatten einen schelmischen Blick zu. "Ein Wunder das die Vier so gesund sind.", neckte sie Abraham lachend.
Als er sie auf ihre "Zellulite" ansprach rümpfte sie gespielt angeeckelt ihre Nase. "Ich werde wohl einen Termin beim Facharzt brauchen.", gab sie zu bedenken und sie schlang ihre Arme um seinen Nacken.
"Liebling..." säuselte sie gespielt, und sie strich ihm über die Wange, und machte scheinbar beifällig mit ihren Fingern das Zeichen für Geld.
Wohl wissend das Abraham wusste das sie nie nur auf sein Geld aus war. (hat der sein Vermögen eigendlich noch? XD)
Dann wurde sie sich bewusst das sie hier nicht allein waren, und sie trat etwas von Abraham weg, und sie warf ihre Haare nach hinten.
"Entschuldigt bitte.", meinte sie zu ihren Freunden und sie wirkte verlegen.

Chloe sah zu ihrem Bruder und sie strahlte regelrecht. So rückte sie sich auch in Konrads Armen zurecht, während ihre Augen neugierig überall hin blickten.



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   12.02.14 23:02

Nö, ist fürs Liften draufgegangen  lachen 
_______________________________
Abraham lachte belustigt bei ihren Worten und grinste sie schelmisch an, als sie sich entschuldigte.
Sie waren noch fast drei Stunden draußen, bis Abraham so gnädig war und Jack erlöste, indem er anmerkte, dass die Drillinge nicht ewig in Hausschuhen draußen herumlaufen sollten. Außerdem wollte er Jack auch etwas Zeit mit seinen Kindern lassen und Konrad war wohl ähnlicher Meinung, da er sich überreden ließ, noch eine Weile mit den Drillingen zu spielen und Jack Chloe gab.

Samuel genoss es, draußen zu sein und zu spielen und sah zu seinem anderen Papa, als der Chloe nahm. Der Papa, der ihn trug, meinte, dass sie erstmal ebenfalls hineingehen und drin noch etwas gemeinsam spielten. Außerdem erzählte der eine Papa später noch eine Geschichte und der andere sang etwas vor, was ihn zufrieden strampeln ließ. Was sie wohl noch machten? Und es gab auch noch sooo viel zu sehen!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ramona van Helsing
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   13.02.14 19:02

Ramona: o.O ... ist das... ist dir das etwa doch aufgefallen... ._.
______________________________________________________________________________

Ramona lachte und sie genoss diesen friedlichen Moment. Vor ein paar Jahren wäre das völlig undenkbar, sie alle hier vereint.
Sie sah Abraham nach als dieser das Spiel von Jack und ihren Jungs beendete. Und es war wirklich egal was dieser auch behaupten mochte, er liebte die Kinder und er konnte wirklich gut mit ihnen umgehen.

Jack stand auf, und er klopfte sich den Schnee von der Kleidung. "Hast du Angst das ich deinen Jungs eine Gehirnwäsche verpasse und sie normal mache?", fragte der junge Vampir belustigt und er ging mit seinem Bruder zurück zu den anderen.
Er nahm Chloe auf seine Arme und die Kleine quickte begeistert und sie "erzählte" gleich das das Mädchen ganz ganz tolle sachen machen konnte!
Er folgte seinen Freunden nach drinnen.

April guggte sichtlich irritiert zu dem Mann der ihr doch glatt ihre Chloe wegnahm. Erbost plusterte nun April ihre Wangen auf.
Ein kurzes Gewitter zog auf, dann aber erkannte April wie viel Platz sie nun hatte, und sie streckte sich in Konrads Armen und machte sich gleich mal ordentlich lang.



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   13.02.14 22:59

Abraham lachte leise.
"Ja. Du hast einen schlechten Einfluss auf ihre kreative Entwicklung", entgegnete Abraham grinsend und klopfte Nicolo Schnee vom Rücken, nachem die das sich den Schnee aus den Haaren geschüttelt hatten und stolz erzählten, dass sie ganz klar gewonnen hatten.

Konrad bemerkte, wie April ihre wangen aufplusterte, als Jack Chloe nahm und lächelte besänftigend.
"Sie wirst du noch ganz oft sehen", prophezeite er ihr und sah, wie sie sich dann plötzlich lang machte. Wenn er sie heute Abraham oder Ramona zurück gab, wird er wohl wortwörtlich vom Blitz getroffen. Er sollte bei ihr über Schuhe nachdenken. Einmal hatte sie ihn schon unter Strom gesetzt. Gut, wirklich würde er es nie in Betracht ziehen, denn viel machte ein Blitz nicht aus. Maximal setzte es ihn ein paar Stunden außer Gefecht, wenn überhaupt.

Ephraim sah, wie Samuel genau beobachtete, wie Jack Chloe nahm und das wohl als in Ordnung einstufte, denn er machte es sich bequem und strahlte seinen Papa an, als sie wieder hinein gingen und sah sich staunend um. Hin und wieder strampelte er und gab ein paar Laute von sich, wenn er etwas besondersTolles sah.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack Seward
Krieger/Heiler
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   14.02.14 11:39

"Ich bewahre Burg Hunedoara vor der totalen Zerstörung.", entgegnete Jack grinsend, und er klopfte Jean den Schnee vom Rücken. Als alle Drei behaupteten das sie gewonnen hatten, ließ Jack es sich nicht nehmen den Ältesten auszukitzeln. Dabei hielt er Chloe weiterhin sicher im Arm.

Chloe lachte vergnügt und strampelt fröhlich. Dann zupfte sie an Jacks Kleidung und sie sah ihn lachend an. "Du willst auch, nicht wahr?", fragte Jack den kleinen Wirbelwind und er kitzelte seine Tochter einmal kräftig aus und sie lachte und quickte.

April guggte derweil ganz unschuldig zu ihrem Patenonkel und wie sie so da lag käme niemand auf die Idee das die Kleine es faustdick hinter den Ohren hatte. Durchsetzen konnte sie sich und sie hatte ihrer Familie eigentlich schon während der Geburt gezeigt wo es lang ging.
Doch jetzt war ihr nicht danach, sie hatte Platz und Konrad war lieb, und so kuschelte sie sich gleich noch enger an ihn an.
_________________________________
XD April hat was? *rofl* Das wir das irgendwann ausschreiben ist klar, oder? XD
Denn Papa wollten wir ja auch noch mal außer Gefecht setzen- während sie geboren wird. XD



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   14.02.14 14:39

Ich fand die Vorstellung lustig xD Vielleicht weil er mit Vanni und Ramo redet, er aber ihr 100 % Aufmerksamkeit schenken soll oder so xD
________________________________________
Jean lachte und als Onkel Jack das Baby kitzelte, kitzelte er seinen Onkel Jack aus und grinste ihn an.
"Lasse nie einen van Helsing aus den Augen", riet er seinen Kumpel und Bruder grinsend und sie gingen hinein.
Er freute sich für seinen Bruder, dass die Zwillinge zurück waren, denn es war ihm anzusehen, dass er überglücklich war und auch Ephraim sah nicht mehr so ernst drein.

Ephraim sah zu Samuel, der lachte und an seinem Hemd zupfte und auf Chloe deutete, die ausgekitzelt wurde.
"Du also auch?", meinte er und kitzelte den kleinen Jungen, der lachend strampelte und ihn dann zufrieden anlachte und sich an ihn kuschelte.

Konrad trug das Mädchen mit einem leichten Lächeln, als sie sich noch enger an ihn kuschelte und offenbar hatte sie einen Narren an ihm gefressen. Nun, ihn störte es nicht und er hatte keine Eile. Er würde einfach am Tag in der Stadt predigen, das war keinerlei Problem für ihn.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack Seward
Krieger/Heiler
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   15.02.14 0:11

Und da nimmt Konrad die noch mal auf seine Arme? XD
Jetzt stell ich mir vor wie Konrad anfängt sich in seinen Religionswahn zu vertiefen und Zeugs alá "Ich bin ein Werkzeug.", zu faseln und April ihm per Blitzeinschlag die Gehirnwindungen zurecht rücken will.
________________________________________________________________________________

Jack bemerkte die Kitzelatake und auch Chloe sah zu dem blonden Jungen. Sie quickte fröhlich und auch Jack grinste. "Da will wohl jemand eine Revange.", fragte er amysiert, und er ging in die Hocke um seinen Neffen mit einer Hand durchzukitzeln.
Dabei nutzte er den Körperkontakt um nebenbei zu erfühlen ob Jean drohte krank zu werden, da ihm nicht entgangen war das sie nur in Hausschuhen draußen gespielt hatten.
Etwas was Jack seit neuestem auch konnte, erfühlen ob Krankheiten im entstehen waren.
Diese Weiterentwicklung bereitete ihm leichte Sorgen, da ihm seine Gabe zum Teil selbst unheimlich war. Aber davon lies er sich nichts anmerken, mit wem sollte er auch darrüber reden?
Doch hin und wieder nutzte er seine Fähigkeiten, den vor seinen Freunden musste er diese nicht verbergen.
Chloe sah vergnügt zu dem Jungen und zu ihrem Papa der sie gerade trug, und dann zu ihrem anderen Papa.
Auch sie entdeckte viele interesannte Sachen, vorallem Bilder hatten es ihr angetan.
Vor einem großen das einen See zeigte mit mehreren Schwänen, quickte sie, strampelte und zog an Jacks Kleidung.
"Willst du das ansehen?", fragte Jack und er hielt Chloe nun so das sie das Bild genau betrachten konnte.
Und die Kleine betrachtete das Bild voller Neugier und mit großen Augen.



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   15.02.14 9:51

Und der hält das für ein göttliches Zeichen xD
______________________________
Jean lachte fröhlich und sah seinen Papa dann an und rannte zu ihm und zog an dessen Hosenbein. Abraham ging lächelnd in die Hocke und Jean flüsterte ihm etwas ins Ohr.
"Das musst du machen, wenn er ganz alleine ist", flüsterte er ihm ins Ohr.
"Ja!", meinte er strahlend und rannte gleich zu seinen Brüdern und flüsterte mit ihnen und sie besprachen ihren Schlachtplan.

Abraham war derweilen wieder an Ramones Seite. Sie waren stehen geblieben, damit Chloe das Abbild und Samuel eine Rüstung mustern konnte.
"Die Drei machen gerade Kriegssitzung", verriet er belustigt und so, dass es nur Ramona hören konnte.

Ephraim blieb stehen und Samuel musterte kurz das Bild, aber dann deutete er auf die Rüstung und sah Ephraim aus großen Augen an. Dieser trat etwas näher heran und Samuel musterte sie ganz genau.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack Seward
Krieger/Heiler
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   15.02.14 13:16

*roles eyes* XD
Ach ja... was plant Jean da...? XD
_______________________________________________

Ramona zog eine Augenbraue nach oben. "Will ich wissen was unsere Frechdachse planen?", fragte sie amüsiert, auch wenn sie ahnte das sie die Antwort schneller präsentiert bekam als ihr lieb war.
Wenn die Drei nach ihrem Vater kamen, und so sah es auch aus, dann würde die nächste Zeit ziemlich. .. amüsant werden.
Aber Ramona freute sich, ihre Jungs waren aufgeweckt und fröhlich und kreativ.

Jack ahnte von alledem nichts. Er wollte gerade anmerken das er wohl noch eine Weile hier stehen würde als seine Freunde sich zu ihm gesellten.
Chloe war hellauf begeistert von dem Bild und Jack hatte keine Eile- und Ephraim wusste wo er sie Beide finden würde.
Ja, selbst nach all den Jahren machte sich Jack noch immer Vorwürfe wegen dem was damals vorgefallen war.
Und umso wichtiger war es ihm seine Kinder und auch Ephraim kein zweites mal zu enttäuschen und ihr Vertrauen zu missbrauchen.
____________________________________

Sry für den kurzen Text... mein Textfeld hat ne Macke...



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   15.02.14 14:57

Keine Ahnung xD bzw. Habe viele Ideen - bunte Haare oder Haut, eine Netzfalle, ...
_________________________________
"Nicht wirklich", meinte er grinsend.
Die Drillinge hatten ihre Planung beendet und kamen zu ihren Eltern und spielten wieder Klammeraffen an Abrahams Beinen und sahen ihn an.
"Los Papa, Lauf weiter", meinten die Drei grinsend.
"Ihr seid drei Frechdachse. Aber ich warte noch auf eure Mama und April", verriet er.
"Dann müssen Mama und Onkel Konrad auch laufen! Das ist einfach", stellten sie klar.

Ephraim beobachtete die Drillinge. Ob die Zwillinge auch einmal so wurden?
Samuel zog an seinem Hemd und Ephraim sah zu ihm. Der zeigte zu der Rüstung und dann AIF sich, bevor er ihn aus großen Augen ansah.
"Nein, die kannst du nicht anziehen", meinte er schmunzelnd.

Konrad hört den Dreien zu und lächelte leicht.
"Nun, wir können weitergehen. Und wohin?", fragte er die Drillinge.
"Wir wollen unsere Sachen zeigen!", verkündeten die Drillinge dann.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack Seward
Krieger/Heiler
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   16.02.14 0:18

Nee, die bunten Haare sind Vanni vorbehalten Razz Und bunte Haut... Jack killt dich. XD Aber ersetz das Haut doch durch eingefärbte Klamotten. XD
Apropo... darf ich mir Vannis Clantatooplatzierung klauen, und das bei Jack an der anderen Seite platzieren? Wie ich uns kenne werden wir das Clantatoo bei Drillingen gleich platzieren und bei Chloe und Samuel ebenso. ^^ Warum sollen Vanni und Jack da ne Ausnahme bilden. XD
_________________________________________________________________________________
Ramona sah ihren Ehemann mit einem skeptischen Blick an, belies es dann aber dabei. Die Drei hatten Abrahams Gene in Überdosierung abbekommen... das Sprach in der Regel für sich.
April hatte ja wenigstens noch ihr Aussehen mitgenommen...
Sie hörte was ihre Jungs sagten, und sie schmunzelte.
Einst war sie eine kaltblütige Jägerin, auch wenn man dies der liebevollen Mutter nicht wirklich zutrauen mochte, doch es gab eine Zeit in der sie sich unauffällig in Gesellschaften einschleichen konnte. Sie hätte jemand vor einer Zuschauermenge töten können, und fünf Minuten später seelenruhig ein Glas Wein trinken können, ohne das sie entdeckt worden wäre.
Doch diese Zeiten waren vorbei- doch einige Tricks nutzte sie hin und wieder um ihre Söhne zu erschrecken- sollten die drei Frechdachse ruhig lernen das sie in ihrer Mutter eine würdige Gegnerin hatten.
'Kein Wort zu ihnen.' ermahnte sie ihren Ehemann belustigt, denn Abraham war der Einzigste vor dem sie sich nicht mehr verbergen konnte. Er würde immer wissen das sie anwesend war, egal wie gut sie sich auch verbergen konnte.
So schlich sie sich heimlich an, und startete eine Kitzelatake aus Jaques und Nicolo.

Jack sah derweil zu der kleinen Chloe, die immer wieder etwas neues zu entdecken schien.
Und natürlich hatte Chloe nicht wirklich vor von dem Bild abzusehen.
"Wenn ich morgen nicht mit den Beiden im Kinderzimmer bin, findest du uns hier.",
warnte Jack Ephraim gedanklich schon mal vor, den Chloe war auch nach fünf Minuten noch immer fasziniert von dem Gemälde.
________________________________________________________________________________

Ich plane das Chloe irgendwann ihre Hand nach dem Gemälde ausstreckt, und sie ihr Dämonentier heraus holt. ^^ Ne ähnliche Nummer hatte ich glaub ich im letzten VN schon gebracht. ^^



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   16.02.14 9:55

Ja - nur später und Ephraim hatte da schon mehr Bücher xD
______________________
Abraham schmunzelte.
Meine Lippen sind versiegelt, erwiderte er belustigt und die zwei quickten überrascht und lachend auf und zappelten lachend herum und Jean beschloss seine Brüder zu rächen und schlich sich an, um ihre Mama auszukitzeln und lächelte dabei.
"Da hast du wohl Nummer Drei vergessen", erinnerte er Ramona grinsend.

Konrad beobachtete das Geschehen lächelnd und hielt April so, dass diese alles sehen konnte. Es war schön, seine Patenkinder so ausgelassen zu sehen und sie fröhlich lachen zu sehen.

Ephraim lachte leise.
"Samuel geht es nicht anders. Wir werden also die Nacht scheinbar hier verbringen.
Samuel streckte seine Fingerchen nach der Rüstung aus, zog sie aber schnell zurück, weil die Rüstung kalt war und gleich streckte er seinem Papa sein Händchen entgegen, damit er es warm machte. Sanft umschloss er Samuels kleine Gand und der Junge strahlte ihn an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack Seward
Krieger/Heiler
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   16.02.14 16:12

Ich rede ja auch nicht von sofort. XD
_______________________________________________________________________________

Ramona lachte leise, und sie kitzelte nun auch ihren Ältesten durch. "Nummer Drei hätte ich mir später vorgeknöpft.", scherzte sie grinsend.
"Ich nehme mir meine Opfer gerne einzeln vor, macht mehr Spass.", stellte sie scherzend an Abraham gewandt fest.
Sie hob Jean auf ihre Arme und hielt ihn fest.
Dann warf sie einen Blick zu Jack und Ephraim und ihren.... Neffen und Nichte?
"Tretet mal einen Schritt zurück.", meinte sie zu den Beiden, und wartete bis sie das getan hatten.
Dann sah sie zu ihrer Tochter, "Du hast vorhin gezeigt was du kannst, nun ist die Mama drann.",
meinte sie lächelnd zu ihrer Kleinen, und sie hob eine Hand, und Erde quoll nun aus dem Boden hervor, und türmte sich auf.
Das Bild hing oben an der Wand, und der Raum groß.
Ramona formte die Erde zu einer Treppe und formte oben eine große Fläche auf der die Beiden hin und her gehen konnten, und sie die Bildkomponenten einzeln betrachten konnten.
Wenn Ephraim ihr Gebilde versteinerte konnten sie das Bild noch besser ansehen.

April beobachtete das alles und ihr blieb vor Staunen der Mund offen stehen. Was war denn das???
Auch Chloe sah zu dem was sich da auftürmte und sie sah zu ihren beiden Papas, was war das??? Hatten sie das gemacht???

Jack grinste und er lachte bei dem Blick seiner Tochter.
"Tante Ramona kann auch zaubern, wie April.", verriet er seiner Tochter lächelnd und er kitzelte sie durch.
"Und wenn du deinen Papa ganz lieb anschaust, dann zaubert er vielleicht auch.", verriet er seiner Tochter lächelnd, und Chloe sah nun zu ihrem anderen Papa- und sie sah ihn nun aus großen Kulleraugen an... denen niemand wiederstehen konnte.



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   17.02.14 11:34

Ephraim kann immer noch nicht versteigern xD nur Stein formen xD und welcher Papa ist gemeint? XD
___________________________
Abraham lachte leise und sah zu den drei Jungen, die sichtlich ihren Spaß hatten und er war überglücklich, dass sie so aufgeweckt waren. Als Ramona Jean hochhob sahen ihn die beiden anderen aus großen Augen an und Abraham ging leise lachend in die Hocke und hob die anderen Beiden hoch. Zum Glück war ein Vampir, ansonsten hätte er sie nicht lange halten können.
Sie sahen begeistert dabei zu, wie Ramona eine Treppe formte und lachten, als sie den Blick der Drei Babys sahen und auch Abraham lachte leise.

Samuel sah das und machte große Augen, wobei ihm auch der Mund offen stehen blieb. Dann sah er zu ihren Papas und hörte dem zu, bevor er zu Aprils Mama sah und zeigte erst auf sie und dann auf sich, bevor er seinen Papa aus großen Augen ansah.
"Du lernst das Zaubern auch noch", meinte sein Papa und er strampelte lachend.

Ephraim hörte Jacks Worte und sah, wie Chloe ihn aus großen Augen ansah und lächelte.
"Mal sehen", meinte er und dachte kurz nach, bevor er kleine Steinchen hervor holte. Man wusste nie, wann man mal etwas brauchte und so hatte er immer welche bei sich und da er sich gedacht hatte, dass die Beiden so etwas sich mal sehen wollten, hatte er einfach ein paar bunte Steine genommen. Steine zu vermehren war nie ein Problem. Er brauchte nur immer eine Grundlage. Chloe mochte offenbar die Schwäne, also nahm er weißen Marmor und formte ihr einen kleinen Schwan daraus. Bei Samuel dachte er kurz nach, nahm dann einen blauen Achat und formte einen Fisch daraus und gab dan beiden ihr Tier.

Konrad lächelte leicht, als die Kinder so staunten und hielt April so, dass sie dann auch ganz genau sehen konnte, was Ephraim da machte.
__________________
Ich wusste Samuels Tier nicht mehr xD wollen die anderen auch welche? Ephraim wird gerade zur Spielzeugfabrik umfunktioniert xD
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack Seward
Krieger/Heiler
avatar


BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   17.02.14 14:17

Oh... ich bin fest davon ausgegangen das Ephraim auch Zeugs versteinern kann. ^^
Oki dann eben anders- ich verweise da mal auf folgenden Post, aus dem ich das Prinzip klaue ^^

Und wen Jack meint, natürlich Ephraim. Jack respektiert Ephraim quasi als zweiten Papa für die Beiden, das hat er schon immer. Wink

Choma schrieb:
"Es ist das selbe Prinzip. Ich lasse die Zellen wachsen. Natürlich nicht vom Leder.
"Hier, der ist für dich. Die Ränder habe ich mit Blättern eigrieben. Die Zellen vermehrst du un lässt die dann altern, sodass eine Holznaht ensteht. So bleiben die Sachen trocken. Schwimm Wir treffen un an der Meeresenge und schwimmen dann zusammen weiter", meinte er.

Samuel hatten wir einen Raben zugedacht. ^^
__________________________________________________________________________________

Ramona sah zu den Kindern und sie grinste. Sehr wohl hatte sie Jacks Worte gehört, doch offenbar war Ephraims Gabe nicht dafür ausgelegt Sachen zu versteinern.
Aber wann nutzten sie ihre Gaben auch schon vor einander...?
Ramona grinste, und wieder streckte sie ihre Arme aus, und die Treppen waren plötzlich mit Blättern überwachsen.
"Jack, du bist drann.", meinte sie zu ihrem Schwager und sie schmunzelte.
Sie wusste mitlerweile das Jacks Gabe das gesammte Feld der Biochemie beinhaltete.

Jack sah zu seiner Freundin, und er sah Ramona an. "Gerne, kann ich dir Chloe geben?", fragte er und Ramona nahm Chloe, die Ramona nun gründlichst musterte.
Diese sah Ephraim kurz fragend an, aber scheibbar hatte er nichts dagegen das sie seine Tochter hielt.
Chloe nahm der derweil den Schwan den ihr Papa ihr gemacht hatte und sie guggte ihn mit offenem Mund an. Hier konnte ja jeder zaubern!!!
Jack ging derweil vor der Treppe in die Hocke, und er legte seine Hände auf die Blätter und er konzentrierte sich auf den Zellvermehrungsprozess und dann auf den Alterungsprozess.
Und es dauerte nicht lang, und die Treppe war nun von einer festen Holzschicht überzogen.

"EH!!!", machte Chloe, die ihren anderen Papa beobachtet hatte. Sie wusste gar nicht wovon sie zuerst begeistert sein sollte.
Sie strahlte ihren Papa an und sie drückte die Figur fest an sich.

April sah derweil zu dem Mann der Chloe hielt, und sie sah ihn nun mit großen Kulleraugen an.
Bei Chloe hatte das auch funktioniert, dann klappte es doch auch bei ihr!



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Zwei Väter und zwei Kinder   

Nach oben Nach unten
 

Zwei Väter und zwei Kinder

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 16Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 10 ... 16  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Zwei Stämme. Zwei Seiten.
» Ein Schritt zurück, um zwei nach vorne zu gehen?
» Die Zwei Söhne des Königs
» Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?
» Beziehungspause nach 2,5 Jahren... Bisserl Rat gefragt

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Vampire Nights ::  :: Tales of Phoenixes and Dragons-