Ein freies Vampir-RPG in der Mitte des 19. Jahrhunderts
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 24.8.1820 | Rom | Lamia Lacrima Maior - die neue Älteste

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Chauvelin Lacrima
Blutsfamilie



BeitragThema: Re: 24.8.1820 | Rom | Lamia Lacrima Maior - die neue Älteste   06.07.15 6:47

Chauvelin hörte ihr zu und nickte.
"Wäre ich nicht in der Zelle gewesen, hätte ich vielleicht auch eingegriffen, aber so habe ich viel Zeit zum Nachdenken gehabt", gab er zu.
"Bonjour", verabschiedete er sie. Er selbst ging noch kurz ins Bad und zog sich um, bevor er sich ins Bett legte. Es war völlig ungewohnt, in einem Bett zu liegen und es dauerte eine Weile, bis er eingeschlafen war. Sehr ruhig war sein Schlaf aber nicht. Immer wieder träumte er schlecht und wachte immer wieder schweißgebadet wieder auf. Er hatte sich zwar hier etwas entspannt, aber er war weit entfernt davon, die Ereignisse verarbeitet zu haben und irgendwie war er froh, als der Tag endlich vorbei war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lamia Lacrima
Clanoberhaupt
avatar


BeitragThema: Re: 24.8.1820 | Rom | Lamia Lacrima Maior - die neue Älteste   06.07.15 12:40

Lamia war schon früh auf den Beinen. Sie machte sich fertig, half bei einigen Vorbereitungen und Überprüfte noch mal alles. Der Empfang würde im Atrium stattfinden, das dementsprechend hergerichtet worden war. Von Caleb bekam sie eine Liste der Personen und Clans, die sich für diese Nacht angekündigt hatten, von Cal eine Übersicht über das Unterhaltungs- und Verpflegungsprogramm.
Als sie spürte, dass die Sonne untergegangen war, nahm sie die Flasche mit ihrem Blut, einen Becher, die ersten Latein-Materialien und eine Tunika, die sie von Caleb bekommen hatte, und ging zu ihrem Neuzugang. Nachdem sie geklopft hatte, trat sie ein.
"Hier, ich hab wieder Blut für dich", erklärte sie lächelnd und stellte das Tablett mit allem ab. Dabei erwärmte sie gleichzeitig das Blut auf ihre normale Körpertemperatur.
"Und hier hab ich auch eine Tunika von Caleb bekommen. Du musst nichts beachten beim Tragen, nur hier, ein Stoffband, das du als Gürtel um die Taille tragen kannst."
Die Vampirin reichte ihm das Kleidungsstück und danach die Lernunterlagen.
"Es müsste alles drauf stehen. Pro Grammatikregel, ist das ein Kapitel und das sind insgesamt die ersten paar Kapitel. Ein Kapitel besteht immer aus der Erklärung der Grammatikregel, einigen Vokabeln und zuerst kurzen Sätzen, später Texten, an denen du üben kannst. Ich gehe davon aus, dass du nicht sofort in die Lösungen sehen wirst, sondern sie nur zur Kontrolle benutzt, deswegen sind die Lösungen jeweils auf eigenen Blättern mit
Erklärungen dabei. Für die Vokabeln ist hier auch ein Päckchen mit Schieferplättchen und Kreide. Da kannst du die Vokabel auf die eine Seite und die Lösung auf die andere schreiben und wenn du die Vokabeln beherrschst, kannst du die Beschriftung löschen und das Plättchen neu beschreiben. Und hier ist eine Wachstafel und ein Holzkiel. Du kannst deine Lösungen in das Wachs ritzen und wenn du sie korrigiert hast, den Kiel flach über das Wachs streichen, dann hast du wieder eine neue Schreibfläche. Ich komme nach dem Empfang, kurz vor Sonnenaufgang wieder und sehe, wie weit du bist", erklärte sie ihm und legte die Materialien dann ordentlich auf den Schreibtisch, der vor dem Fenster zum Garten stand.
"Wenn dich die Geräusche von unten stören, dann mach einfach die Läden zu", fügte sie hinzu und deutete auf die Holzläden neben dem Fenster. Sie zündete noch ein paar Kerzen an und zeigte ihm, wo Ersatzkerzen waren.
"Gut, also wenn du so weit bist, dann zeige ich dir noch die praktische Übung, die du abwechselnd zum Latein üben kannst."
Sie deutete wieder auf die Sitzecke, denn dafür war es zu Beginn einfacher, sich zu setzen.



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chauvelin Lacrima
Blutsfamilie
avatar


BeitragThema: Re: 24.8.1820 | Rom | Lamia Lacrima Maior - die neue Älteste   06.07.15 18:33

Chauvelin hatte schweigend aus dem Fenster gesehen, bisesklopfte und Lamia eintrat.
"Bonsoir", begrüßte er Lamia, als sie hereinkam. Er nickte bei ihren Erklärungen und sah zu den ganzen Schreibutensilien und Unterlagen.Damit würde er gut beschäftigt sein und das war ihm auch ganz Recht. Er wollte sich erstmal an all das - diese ganzen Eindrücke und Empfindungen - gewöhnen und konnte sich danach immer noch in die Gesellschaft stürzen, aber erstmal wollte er Ruhe.
Bei Lamias Vorschlag, ihm die praktische Übung zu zeigen, nickte er und setzte sich zu ihr, bevor er sie abwartend ansah.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lamia Lacrima
Clanoberhaupt
avatar


BeitragThema: Re: 24.8.1820 | Rom | Lamia Lacrima Maior - die neue Älteste   06.07.15 21:31

Lamia sah ihn ruhig an, als er sich zu ihr setzte.
"Das erste, was du lernen musst ist, dich in deinen Geist zurück zu ziehen. Bei Vampiren beeinflusst der Geist den Körper viel stärker als bei Menschen, aber gleichzeitig ist der wesentlich leistungsstärker. Zu Beginn kann man das so am besten austesten. Außerdem ist das später wichtig, wenn du deinen Geist schützen willst, denn im Moment ist er nicht geschützt, oder bestimmtes Wissen einsperren willst, denn es gibt einen Bereich, da kommt ein Eindringling nicht hin, gleichzeitig verhinderst du so, dass Erinnerungen plötzlich übermächtig werden. Und schlussendlich ist es natürlich noch wichtig, um Erinnerungen so detailgenau wie möglich wieder zu erleben. Sowie du das Zurückziehen in den eigenen Geist richtig beherrschst, werden deine Sinne um einen weiteren Faktor erweitert, beziehungsweise du hast einen weiteren Sinn. Dann kannst du die Aura anderer wahrnehmen und so beispielsweise das Alter oder die Clanzugehörigkeit erkennen", erklärte sie ihm geduldig.
"Am besten lernt man das Zurückziehen, indem man visualisiert. Stelle dir vor, dein Geist ist ein Ort. Eine Stadt, ein Gebäude, ein Platz. Es muss kein realer Ort sein und es müssen auch nicht die Regeln der Realität oder Logik gelten. Mein Geist beispielsweise ist Rom und besteht zum Großteil aus dieser Villa, die wiederum einen gigantischen Garten hat. Also, schließ die Augen, wende dich nach innen und konzentriere dich komplett auf dich selbst. Du kannst mir sagen, wenn du so weit bist. Wenn du möchtest, kann ich auch zu dir kommen, aber ich werde nicht in deinen Geist eindringen, wenn du das nicht möchtest."



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chauvelin Lacrima
Blutsfamilie
avatar


BeitragThema: Re: 24.8.1820 | Rom | Lamia Lacrima Maior - die neue Älteste   07.07.15 6:43

Chauvelin hörte ihren Ausführungen zu, verstand aber gerade mal die Hälfte davon. Vielleicht wurde es ihm klarer, wenn er es einfach versuchte.
"Du kannst dann dazu kommen. Ich denke, du wirst mir einiges erklären müssen", gab er zu, immerhin wusste er gar nichts von alledem und da war Lamia sicher nützlich.
Chauvelin die Augen und konzentrierte sich. Dann irgendwann schaffte er es, verzog aber das Gesicht. Blakeneys Villa. Reperaturbedürftig war diese zweifellos.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lamia Lacrima
Clanoberhaupt
avatar


BeitragThema: Re: 24.8.1820 | Rom | Lamia Lacrima Maior - die neue Älteste   07.07.15 12:15

Lamia nickte bei seiner Antwort und beobachtete ihn schweigend. Schließlich veränderte sich die konzentrierte Mine in eine ziemlich wenig begeisterte. Sie hatte zwar keine Visualisierung gesehen, als sie in seinem Geist war, aber er hatte sehr pflegebedürftig ausgesehen. Kein Wunder also, wenn er nicht begeistert war.
Sie konzentrierte sich nun und fand sich recht schnell vor einem baufälligen Herrenhaus wieder. Das war interessant.
Sie schritt langsam die Stufen zur Eingangstür hinaus und klopfte dann höflich und dezent an. Sie wollte keine große Unruhe in seinen Geist bringen, aber sie wollte auch nicht weiter eintreten, ohne seine eindeutige Erlaubnis zu haben.



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chauvelin Lacrima
Blutsfamilie
avatar


BeitragThema: Re: 24.8.1820 | Rom | Lamia Lacrima Maior - die neue Älteste   07.07.15 16:07

Chauvie: ich hätte sogar die Zelle genommen -.- kann man umtauschen?
____________
Chauvelin sah sich etwas um. Alles, wie bei der Villa in Richmond, nur kaputt. Er hätte mit der Zelle oder seinem Zimmer in Paris leben können, aber das war schon fast Hohn.
Ein Klopfen riss ihn aus seinen Gedanken und er ging zur großen Tür. Er öffnete sie und sah Lamia. Chauvelin trat einen Schritt zur Seite, damit sie eintreten konnte.
"Was bestimmt das Aussehen?", fragte er nach einer Weile. Er würde zu gern wissen, warum Blakeneys Villa. Im Garten hatte er damals beschlossen, Margerite hinzurichten, wenn das nötig wäre, um an den Scarlet Pimpernel zu kommen. Jetzt kommt es ihm vor, wie das Leben eines anderen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lamia Lacrima
Clanoberhaupt
avatar


BeitragThema: Re: 24.8.1820 | Rom | Lamia Lacrima Maior - die neue Älteste   07.07.15 22:38

Lamia trat ein, als sie reingelassen wurde und betrachtete nachdenklich ihren Schüler und die Umgebung.
"Das Unterbewusstsein und natürlich die seelische Verfassung", erklärte sie ihm.
"Keine Sorge, hier sieht es nur deswegen so heruntergekommen aus, weil du in letzter Zeit veil durchgemacht hast. Das ändert sich, wenn es dir besser geht. Und ich versuche, dir bei deinem Weg zur Besserung zu helfen. Gut ist, wenn du dich wohl und sicher fühlst und deine körperlichen bedürfnisse wie Schlaf und Durst befriedigt sind. Und praktisch wäre es auch, wenn du jemanden findest, dem du vertraust. Du hast keine leichte Zeit hinter dir, das weiß ich und ich verstehe sehr gut, wenn du da niemandem vertraust, aber wenn du mit jemandem reden willst, dann kannst du das mit mir. Ich bin deine Mentorin und dein Clanoberhaupt, es ist mir wirklich wichtig, dass es meinen Clanmitgliedern gut geht", versicherte sie ihm mit einem freundlichen Lächeln. Eigentlich war es ihr sogar wichtig, dass es allen Vampiren gut ging. noch ein Grund, weshalb sie sich über die Ernennung zur Ältesten gefreut hatte. Sie konnte zwar nicht in letzter Konsequenz dafür sorgen, aber sie hatte definitiv mehr Einfluss darauf, als vorher.
"Das Unterbewusstsein kreiert sich einen Ort, der sich dazu anbietet, all die Erfahungen und das Wissen und die Gefühle zu organisieren und der dem eigenen Wesen entspricht oder aber an einen Ort anlehnt, der für die Entwicklung der Person bedeutend war. Bei mir ist es wie gesagt Rom und ich liebe Rom."



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chauvelin Lacrima
Blutsfamilie
avatar


BeitragThema: Re: 24.8.1820 | Rom | Lamia Lacrima Maior - die neue Älteste   08.07.15 6:31

Chauvelin hörte ihrer Erklärung zu. Es war nicht der Zustand, der ihn störte, sondern der Ort.
"Den Zustand verstehe ich, aber ich hasse diesen Ort. Das Haus gehört einem Mann, der meine letzten zwei Jahre als Mensch zur Hölle machte und wegen dem ich in der Todeszelle gelandet bin", erklärte er ihr.
"Ein Brite, der seine Nase über all reinstecken musste", fügte er hinzu.
"Im Garten beschloss ich, meine Ex-Verlobte hinzurichten, wenn ich ihn nur dann endlich erwischte. Ich war an einem Punkt, an dem ich nichts mehr zu verlieren hatte", gab er zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lamia Lacrima
Clanoberhaupt
avatar


BeitragThema: Re: 24.8.1820 | Rom | Lamia Lacrima Maior - die neue Älteste   08.07.15 20:06

Lamia sah zu ihrem Schüler und hörte ihm aufmerksam zu. Nun, damit erklärte sich für sie, wo das Haus herkam.
"Dann ist dieser Mann also dafür verantwortlich, dass du jetzt hier bist", antwortete sie ruhig.
"Hätte man dich nicht hinrichten wollen, wärst du kein Vampir und das ist vermutlich die größte Veränderung, die in deinem Leben bisher geschehen ist, nicht wahr? Außerdem, wenn du einen solchen Entschluss hier auf diesem Gelände gefasst hast, dann verbindest du auch eine Menge Emotionen mit dem Gebäude. Du hasst das Haus und seinen Bewohner, du hast entschlossen, die Frau zu töten, die du ja offenbar mal geliebt hast - das sind wirklich viele, ziemlich starke Gefühle. Das erklärt, dass es dieses Gebäude ist."
Sie legte ihm eine Hand auf die Schulter und lächelte ihn leicht an.
"Diese Visualisierung kann sich verändern. Wenn ein anderer Ort in deinem Leben wichtig wird und du mit einem anderen Gebäude intensive Gefühle verbindest, dann ändert sich das. Du wirst das dann nach und nach bemerken. Das passiert nicht über Nacht, sondern Stein für Stein. Wir alle entwickeln uns, diese Visualisierung verändert sich stetig."
Sie sah sich nachdenklich um und legte dann den Kopf leicht schräg.
"Nun gut, ich bemerke, du hast Fragen. Schieß los!"



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chauvelin Lacrima
Blutsfamilie
avatar


BeitragThema: Re: 24.8.1820 | Rom | Lamia Lacrima Maior - die neue Älteste   09.07.15 6:10

Chauvelin hörte ihr zu und nickte.
"Dann hoffe ich, dass das nicht allzulange dauert. Ich mag diesen Ort nicht", stellte er seufzend fest. Wenigstens bestand noch Hoffnung. Es wäre wirklich fies gewesen, wenn es immer dieser Ort wäre.
Als sie meinte, er hätte Fragen, nickte er leicht.
"Wie knntest du hier sehen, wie ich verwandelt wurde? Und spürt man bei den Erinnerungen auch die Gefühle von damals? Und ist hier wirklich mein ganzes Leben gespeichert oder nur das, woran ich mich erinner?", fragte er sie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lamia Lacrima
Clanoberhaupt
avatar


BeitragThema: Re: 24.8.1820 | Rom | Lamia Lacrima Maior - die neue Älteste   09.07.15 14:12

"Du solltest dir aber auch genug Zeit geben und einfach leben, dann verändert sich dein Geist von selbst", meinte Lamia freundlich. Bei seinen Fragen musste sie leicht lächeln. Das war wieder einer der Momente, in denen sie wieder ganz genau wusste, weshalb sie für jüngere Vampire gerne eine Mentorin war. Junge Vampire hatten immer diese ganzen Fragen, an die sie selbst schon gar nicht mehr dachte. Das gab ihr jedes Mal die Gelegenheit, das Vampirleben anders zu sehen.
"Die erste dieser Fragen stell ich mal einen Augenblick zurück", meinte sie lächelnd.
"Es ist nicht dein ganzes Leben gespeichert, aber auch nicht nur das, woran du dich erinnerst. Das Unterbewusstsein kontrolliert den größten Teil des Geistes. Das bedeutet, dass hier auch frühe Erinnerungen oder andere Eindrücke sind. Das bedeutet aber auch, dass sich hier auch Dinge befinden, die dir Angst einjagen können. Jeder hat vor etwas Angst und deine Ängste befinden sich ebenfalls hier. Im Gegensatz zu Erinnerungen kannst du sie nicht wegsperren. Gefühle lassen sich nicht wirklich wegsperren. Man kann sie höchstens ignorieren. Aber das gefällt ihnen nicht. Jeder muss seinen eigenen Umgang mit seinen Gefühlen finden und da kann ich dir nicht helfen. Aber ich kann dir versichern, dass du in deinem Geist die Macht besitzt, beispielsweise deine Ängste in ihre Schranken zu weißen. Du musst nur immer bedenken, dass sie ein Teil von dir sind und nichts, was außerhalb existiert. Damit komme ich auch zu der Frage mit den Gefühlen: Du würdest die Gefühle stärker wahrnehmen, denn es sind schließlich deine, und ein unerfahrener Vampir, der deine Erinnerungen ansieht, könnte sich auch nur schwer wehren, besonders, wenn es eine sehr emotionsgeladene Erinnerung ist. Jemand mit mehr Erfahrung, wie ich, kann bestimmte Bereiche der Wahrnehmung herunterregeln, sodass es wie ein unterschwelliger Summton zwar noch da ist, aber man sich auf andere Wahrnehmungen konzentrieren kann. Und nun zu deiner ersten Frage: Deine Erinnerungen sind hier überall. Wenn du in den Garten siehst, könnte es sein, dass du dort die Erinnerung an deine Entscheidung damals siehst. Oder vielleicht hängt hier auch irgendwo ein Bild, das du von einem anderen Ort kennst. Um dich zu Beginn hier zurecht zu finden, muss du in dich hineinhorchen und dein Unterbewusstsein Fragen, wo eine bestimmte Erinnerung ist. So habe ich das auch getan. Ich habe zuerst dafür gesorgt, dass du mich nicht als feindlichen Eindringling wahrnimmst und dann habe ich deinem Unterbewusstsein meine Absicht erklärt. Das ist noch etwas, was du wissen solltest: Lügen fällt hier sehr schwer und ist so gut wie unmöglich. Keiner kann ein Unterbewusstsein belügen."



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chauvelin Lacrima
Blutsfamilie
avatar


BeitragThema: Re: 24.8.1820 | Rom | Lamia Lacrima Maior - die neue Älteste   10.07.15 6:37

Chauvelin hörte Lamias Antworten schweigend an und nickte. Nunja, es bestand Hoffnung, auch wenn er hpffte, dass sie nicht zu lang auf sich warten ließ. Das mit dem Unterbewusstsein klang logisch.
"Also arbeitet das Unterbewusstsein erst ab einem bestimmten Alter", schlussfolgerte er, denn sonst müsste ja auch Geburt und so abgespeichert sein.
"Ich glaube, ich sollte mich wohl besser umsehen. Begleitest du mich etwas?", fragte er sie dann.
"Du könntest mir erklären, wie man Erinnerungen wegschließt. Ich kann es mit einer eher unwichtigen ausprobieren", meinte er.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lamia Lacrima
Clanoberhaupt
avatar


BeitragThema: Re: 24.8.1820 | Rom | Lamia Lacrima Maior - die neue Älteste   10.07.15 14:26

"Das stimmt, aber das Gedächtnis funktioniert schließlich auch nicht bereits ab der Geburt", antwortete Lamia mit einem leichten Lächeln.
Als er meinte, er sollte sich etwas umsehen und sie fragte, ob sie ihn begleitete, nickte sie.
"Natürlich tue ich das, wenn du möchtest", erwiderte sie und legte ihm eine Hand auf die Schulter. Sie machte sich keine Sorgen, zu spät zu kommen, immerhin hatte sie in vielen Jahren ihr Zeitgefühl auch in einer surrealen Gegend schulen können.
"In Ordnung. Dafür musst du erst mal den Ort finden, an den du Erinnerungen wegsperren kannst. Ein Verlies oder vielleicht ein Versteck, in dem du dich als Kind immer versteckt hast. Ich kann diesen Ort nicht sehen, das kannst nur du. Ich warte dann hier so lange, bis du dort fertig bist. Wenn du an dem Ort bist, musst du an diese Erinnerung denken und sie versuchen, zu visualisieren - Vielleicht als eine Person oder ein Gegenstand, die im Zentrum der Erinnerung stehen. Du lässt diese Visualisierung dort. Vielleicht bindest du sie fest oder legst den Gegenstand in eine Truhe, die du abschließt. Es ist im Prinzip nicht nötig, diese Erinnerungen zu fesseln, aber es geht darum, dass du dich sicher fühlen sollst und es gibt einem doch Sicherheit, wenn man auf die Art demonstriert, dass die Erinnerung an diesen Ort gebunden ist. Wenn du fertig bist, dann gehst du entweder den weg zurück oder denkst einfach daran, dass du wieder hier sein willst. Das funktioniert ebenfalls. Du musst nur ruhig und gelassen bleiben und Vertrauen zu dir und deinem Geist haben."



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chauvelin Lacrima
Blutsfamilie
avatar


BeitragThema: Re: 24.8.1820 | Rom | Lamia Lacrima Maior - die neue Älteste   10.07.15 21:55

Chauvie: Frühjahrsputz. Entrümpeln wir mal etwas *Ärmel hochkrempel*
PhdB: Ob das eine so gute Idee ist...
________________________________
Chauvelin schwieg kurz.
"Ich las von einem Arzt, der sagte, mit Hypnose bis zur Geburt zurückgehen zu können. Angeblich sogar das Leben davor. Wenn das stimmt, muss das Gedächtnis schon bei der Geburt - oder davor - beginne", entgegnete er. Er hielt es für nicht ganz abwegig.
Er hörte ihrer Erklärung zu und dachte nach. Was könnte das für ein Ort sein. Er beschloss, einfach eine Weile umher zu gehen und vielleicht stolperte er ja einfach darüber. So lief er durch das große, menschenleere Anwesen und tatsächlich fand er irgendwann eine Tür, die nicht so richtig hierher passte. Er betrat den Rau und fand sich in der Gruft in Paris wieder und da waren auch die Zellen, von denen er selbst jahrelang eine bewohnt hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lamia Lacrima
Clanoberhaupt
avatar


BeitragThema: Re: 24.8.1820 | Rom | Lamia Lacrima Maior - die neue Älteste   12.07.15 0:50

Lamia zog die Augenbrauen hoch. sie hätte nicht gedacht, dass der junge Revolutionär vor ihr jemand war, der an solche Dinge glaubte. War das nicht das komplette Gegenteil dessen, was den Geist seiner Revolution ausgemacht hatte?
"Nun, bei dem Konzept der Wiedergeburt geht es nicht um das Gedächtnis, sondern um die Lebensenergie, die sich von einem sterbenden Körper löst und in einen neuen Körper schlüpft. Das ist ein sehr abstraktes Konzept. Weißt du, Energie kann nie weniger werden, sie kann nur umgewandelt werden. Deswegen ist es Unfug, wenn Menschen solche Dinge sagen wie, dass ihre Lebensenergie aufgebraucht wird. Sie reden da von der Lebenskraft. Die Lebenskraft ist das, was den Körper am Leben erhält und ist vom Zeitpunkt der Zeugung an da, wächst mit und solange mehr Lebenskraft da ist, als beispielsweise von einer Krankheit oder körperlicher Anstrengung oder einfach dem Leben wieder abgezogen wird, so lange lebt ein Wesen. Deswegen kann auch kein Lebewesen von etwas ohne Lebenskraft leben wie Luft oder Steinen. Es muss immer etwas mit einem Rest Lebenskraft sein, egal ob nun totes Tier oder tote Pflanze. Die Lebensenergie dagegen ist nicht ab der Zeugung da. Die ist nichtmal ab der Geburt da. Wenn man an das Konzept der Lebensernergie glaubt, dann braucht es eine Weile ab der Geburt. Je nach Lebewesen ein paar Tage, ein paar Wochen, ein paar Minuten oder ein paar Jahre - das häängt von der Lebensspanne und der Wachstumsgeschwindigkeit ab. Eine Eintagsfliege braucht ein paar Minuten, eine Schildkröte oder auch manche Menschen ein oder zwei Jahre. Bis dahin ist ein Baby wie eine Pflanze, die haben nur die Lebenskraft. Zur Lebensenergie gehört auch die Fähigkeit, einen Charakter zu entwickeln und ich habe schon viel gesehen, aber noch keinen zickigen Löwenzahn. Zum Konzept der Lebensenergie gehört auch, dass sich die Lebensenergie eines toten Lebewesens in einen neuen Körper einnisten kann. Ich wage es stark zu bezweifeln, dass jemand nur durch Hypnose an eine so tiefe Schicht, denn die Lebensenergie liegt noch viel tierfer als das Unterbewusstsein, gelangen kann, aber wenn, dann würde er da sicherlich keine Geburt finden. Erinnerungen und Eindrücke aus einem anderen Leben vielleicht, aber selbst innerhalb dieses Konzepts keine Geburt. Da du aber sehr fixiert auf Erinnerungen an die Geburt zu sein scheinst - darf ich nachfragen weshalb dich das so bewegt?", wollte Lamia mit einem leichten Stirnrunzeln, aber einem amüsierten Lächeln, dass das wieder entschärfte, wissen.
Sie folgte ihm in einem kleinen Abstand und ließ ihn in Ruhe seinen Geist entdecken, bis er plötzlich verschwunden war. Lamia hielt inne und sah sich kurz um, bevor sie zufrieden nickte. Vermutlich hatte er den weg gefunden. Sie legte die Hände auf den Rücken und wartete geduldig, bis irgendwann ein Stuhl neben ihr erschien.
"Wie galant, danke sehr", bedankte sie sich lächeln. Sein Unterbewusstsein wusste offenbar, dass es noch ein bisschen dauern würde und wollte ihr anbieten, sich zu setzen, also tat sie das auch.



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chauvelin Lacrima
Blutsfamilie
avatar


BeitragThema: Re: 24.8.1820 | Rom | Lamia Lacrima Maior - die neue Älteste   12.07.15 8:56

Chauvelin hörte ihren Ausführungen schweigend zu. Er hatte jetzt eigentlich keinen ganzen Vortrag über Lebenskraft oder ähnliches erwartet. Eigentlich nicht mal wirklich eine Antwort.
"Ich habe 26 Jahre in einer Dunkelzelle verbracht, irgendwie musste ich Zeit verbringen und nur über das eigene Leben nachzudenken, war irgendwann nicht mehr wirklich spannend. Also begann ich über die Dinge nachzudenken, über die ich gelesen hatte und das war doch einiges mehr. Übrigens auch einen Artikel darüber, ob Pflanzen Gefühle hatten. Ich lernte erst späte lesen und schreiben - etwa mit 18 - und von da an versuchte ich alles, was ich an Bildung verpasst hatte, mit lesen nachzuholen und las Fachberichte über alles mögliche. Man weiß nie, ob man es brauchen könnte und in der Zelle war ich froh darüber. Anders hätte ich meinen Verstand wohl dauerhaft verloren", erwiderte Chauvelin ehrlich.
Als er in der Gruft war, sah er sich um. Hier würden die Erinnerungen also weggesperrt... passend. Er sah sich um, aber er hatte nicht wirklich Erfolg und kehrte nach einer Weile zurück.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lamia Lacrima
Clanoberhaupt
avatar


BeitragThema: Re: 24.8.1820 | Rom | Lamia Lacrima Maior - die neue Älteste   12.07.15 21:28

Lamia hörte ihm zu und musste nachsichtig lächeln.
"Nun ja, ich würde auch Pflanzen nicht wirklich Gefühle zuschreiben. Eher eine sehr primitive Form von Instinkten, eine einfache Reiz-Reaktion-Kette. Nun gut, du wirst zwar Latein lernen müssen, aber dann steht dir Einiges an Wissen offen. Der Großteil meiner Bibliothek oder auch der Vampirbibliothek hier in Rom ist in Latein", versuchte sie ihn etwas aufzumuntern.
Als er nach einer Weile wieder zurück kam, erhob sie sich und der Stuhl verschwand wieder.
"Du siehst nicht besonders zufrieden aus. Hat es nicht funktioniert?", fragte Lamia ihn. Wie konnte sie ihm am besten helfen? Das Wegsperren von Erinnerungen war nicht so schwierig, aber sie konnte ihm nur erklären, wie es ging, nicht es ihm zeigen.



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chauvelin Lacrima
Blutsfamilie
avatar


BeitragThema: Re: 24.8.1820 | Rom | Lamia Lacrima Maior - die neue Älteste   13.07.15 6:26

Chauvelin schüttelte den Kopf.
"Nicht so wirklich. Das Visualisieren wollte nicht gelingen, aber an Zeit zum Üben mangelt es glaube ich nicht", gab er zu.
"Vielleicht braucht es auch einfach eine intensivere Erinnerung, als einen Arbeitstag. Nur wollte ich erstmal klein anfangen. Ich weiß nicht, was ich sonst wegsperren soll oder was ich besser griffbereit behalte", gab er zu. Alles hatte Vor- und Nachteile und da war das sicher keine Ausnahme.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lamia Lacrima
Clanoberhaupt
avatar


BeitragThema: Re: 24.8.1820 | Rom | Lamia Lacrima Maior - die neue Älteste   14.07.15 1:05

Lamia hörte ihrem Schüler zu und legte nachdenklich den Kopf schief.
"Das könnte durchaus sein. Normalerweise ist es für den Anfang leichter, etwas wegzusperren, womit man starke Gefühle verbindet. Je stärker die Gefühle, desto leichter ist es, sich die Erinnerung vor Augen zu führen und etwas zu finden, was symbolisch für diese Erinnerung sein könnte. Griffbereit hast du die Erinnerungen so und so. Wenn du sie wegsperrst, sorgst du dafür, nicht von ihnen überwältigt zu werden und außer dir kommt niemand an sie ran. Aber, man sollte nicht alle Erinnerungen wegsperren, auch nicht alle, die einen irgendwie mitnehmen oder schwächen. Der Geist kommt damit klar, viele Erinnerungen zu bändigen, aber wenn jede unangenehme Erinnerung, die man je hatte da weggesperrt wird, bricht auch der stärkste Geist irgendwann zusammen und dann braucht es lange, damit man sich erholt. Und glaub mir, in einem Vampirleben kann es zu vielen unangenehmen Erinnerungen kommen. Weggesperrt werden sollte, was man nicht gehen lassen kann, was einen aber auch nicht überfallen sollte und, was absolut niemand, der vielleicht irgendwann in dem Geist herumschnüffelt, erfahren sollte. Manches bringt denjenigen vielleicht in Gefahr, anderes ist einfach nicht für jeden bestimmt. Und davon bekommt man mit der Zeit auch mehr mit, als man glaubt."
Lamia fuhr sich nachdenklich durch die Haare.
"Du könntest es mit einer glücklichen Kindheitserinnerung versuchen, du kannst di Erinnerung ja jederzeit wieder freilassen. Ein Arbeitstag klingt wirklich nicht so, als wärst du darin zu sehr emotional involviert gewesen. Nun gut, für einen Versuch haben wir noch Zeit, dann müsste ich gehen, aber du kannst dann ja für dich noch ein wenig üben."



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chauvelin Lacrima
Blutsfamilie
avatar


BeitragThema: Re: 24.8.1820 | Rom | Lamia Lacrima Maior - die neue Älteste   14.07.15 6:27

Du glaubst nicht, wie emotional ein Arbeitstag sein kann, wenn man auf Toilette muss und ewig nicht weg kann xD
_____________
Chauvelin hörte ihr zu und nickte leicht, bevor er erneut in den Raum ging. Eine glückliche Kindheitserinnerung... ihm fiel zugegeben nicht eine ein. Es war nicht so, dass er die schlechteste Kindheit hatte, die ersten Jahre waren sogar ziemlich glücklich, aber der Tod seiner Eltern und die Zeit als Straßenkind überschatteten das und er konnte sich einfach nicht an die guten erinnern, auch wenn er wusste, dass es sie gegeben hatte...
Chauvelin seufzte, aber auch nach längerem Überlegen fiel ihm nicht ein, also nahm er eine von später, als ihm statt dem Galgen eine Stelle bei der Polizei angeboten wurde. Warum gerade er wusste er bis heute nicht und würde es nie erfahren, aber das war wirklich ein sehr glücklicher Moment. Wer freute sich auch nicht über eine Begnadigung. Es dauerte eine Weile, doch dann trat wirklich Piere, das war der, der ihm das Angebot gemacht hatte, hervor und Chauvelin führte ihn in eine Zelle, bevor er zurückkehrte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lamia Lacrima
Clanoberhaupt
avatar


BeitragThema: Re: 24.8.1820 | Rom | Lamia Lacrima Maior - die neue Älteste   15.07.15 0:04

In der Situation war ich bisher nicht XD Ich konnte immer zur Toilette, wann ich musste XD
____________________________
Lamia setzte sich wieder, als der Stuhl erneut erschien. Sie war sehr gelassen. Er würde das schon hin bekommen. Und wenn sie gehen musste, würde sie ihm eine Nachricht da lassen. Das brauchte sie allerdings gar nicht, denn nach einer Weile kam Chauvelin zurück.
"Hat es diesmal geklappt?", fragte sie freundlich, als sie sich erhoben hatte.
"Du kannst ja immer wieder ein bisschen üben. Erinnerungen wegsperren und wieder frei lassen, deinen eigenen Geist erkunden - je sicherer du dich hier fühlst, desto besser. Das heißt, dass dein Geist auch widerstandsfähiger wird", erklärte sie ihm.
"Ich muss jetzt allerdings gehen. Wir sehen uns später wieder", verabschiedete sie sich und zog sich zurück. Lamia machte sich im Badezimmer noch kurz etwas frisch und erschien dann pünktlich zum Empfang, um die Vampire, die vorsprachen zu empfangen.



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chauvelin Lacrima
Blutsfamilie
avatar


BeitragThema: Re: 24.8.1820 | Rom | Lamia Lacrima Maior - die neue Älteste   15.07.15 6:03

Chauvelin kam zu ihr zurück und nickte leicht.
"Oui, es funktionierte alles", erwiderte und war doch relativ zufrieden mit sich. Vielleicht war er nicht ganz so unfähig, wie sie ihm hatten weismachen wollen. Vielleicht konnte er sogar irgendwann Menschenblut trinken. Es war nicht so, dass er Verlangen danach hatte. Wenn er Blut brauchte, hatten eher Tiere diese Wirkung auf ihn. Ihm war jedoch mehr als deutlich klar gemacht worden, dass er nie ein richtiger Vampir sein würde, solange er kein Menschenblut trank, aber er wollte einfach ein richtiger Vampir sein.
Lamia verabschiedete sich und so begann er zu lernen.
_____
Chauvie könnt ihr vorerst überspringen, aber vllt. Stoß ich mit Vlad und Cas dazu xD
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daenerys Draculea
Blutsfamilie
avatar


BeitragThema: Re: 24.8.1820 | Rom | Lamia Lacrima Maior - die neue Älteste   26.07.15 14:16

Es hatte nicht lange gedauert bis die Neuigkeit das eine gewisse Lamia die neue Älteste war, zu den Draculeas durchgedrungen war.
Daenerys war gerade dabei gewesen ihre neuen Schützlinge auszubilden, als Dracaris ihr diese Neuigkeit überbracht hatte. Die blonde Vampirin hatte daraufhin die Ausbildung für diese Nacht beendet und hatte sich daran gemacht ein paar Informationen über die neue Älteste zu bekommen.
Vampire tratschten viel und über die goldene Ader erfuhr man allerhand nützliches wenn man wusste wo man zu suchen hatte.
Doch Daenerys war nicht auf Klatsch und Tratsch aus, nein.
Auf ihren Reisen hatte sie einige Missstände entdeckt, und die blonde Vampirin war der Meinung das dahingehend dringend etwas getan werden musste.
So konnte es beispielsweise nicht sein das Schöpfer ihre Schützlinge im Stich liesen.
Zudem befand Daenerys das jedem Vampir das alte Wissen zugänglich gemacht werden sollte, denn es doch tatsächlich über 100 Jahre alte Vampire die keinen Schimmer hatten von der Magie die sie umgab.
So kam der Tag der Ernennung, und Daenerys stand auf dem großen Platz, neben ihr ihr Schützling Jack.
Sie hörte wie dieser Lamias Worte auf rumänisch übersetzte, offenbar um die Sprache zu lernen.
Ihre anderen Schützlinge sahen sich offenbar um, oder pflegten Bekanntschaften, etwas was Daenerys ebenfalls willkommen hieß. Manchmal wünschte sie sich Jack wäre auch so offen, aber dieser vergrub sich lieber hinter Büchern.
So verging die Zeremonie und Daenerys wandte sich an Jack. “Drück mir die Daumen.”, flüsterte sie ihm zu und der junge Vampir nickte leicht.
So wartete sie bis Lamia bereit war sie zu empfangen.
Sie lies ein paar anderen Vampiren den Vorrang, ehe sie vortrat.
“Mein Name ist Daenerys Draculea, vom Draculinerclan.”, stellte sie sich mit kräftiger Stimme vor.
Ihre blauen Augen ruhten auf der Ältesten, war sie ihr wohlwollend gesinnt, oder eher nicht.
Davon würde sie Abhängig machen ob sie ihr Anliegen vortrug oder nicht.



Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vlad Dracula
Clanoberhaupt
avatar


BeitragThema: Re: 24.8.1820 | Rom | Lamia Lacrima Maior - die neue Älteste   28.07.15 10:54

Auch Vlad war erschienen. Er war immerhin Oberhaupt der Draculiner, auch wenn der Orden über die letzten Jahre geschrumpft war, aber langsam wuchsen sie wieder.
Er wurde von Renfield begleitet, seinem Diener und sein erster Zögling. Vor ihm hatte er noch nie jemanden verwandelt. Nicht aus moralischen Gründen, er hatte einfach hohe Ansprüche und bisher war er auf keinen getroffen, bei dem er sicher war, dass er die Ewigkeit durchhielt und ihm loyal blieb. Gut, Renfield war auch der erste gewesen, der ihn gebeten hatte und er fühlte sich für ihn verantwortlich, immerhin war sein Vater für diesen Zustand verantwortlich, in dem Renfield sich befand. Renfield hatte so die Möglichkeit, sich irgendwann zu "heilen", auch wenn es ein langer Weg war. Außerdem war es der einzige, eigene Wunsch den er gehabt hatte und so hatte er ihn nach ein paar Monaten in seinen Diensten schließlich verwandelt und er war durchaus zufrieden mit ihm. Er war sehr eifrig und lernte schnell. Obwohl er erst seit nichtmal zwei Wochen ein Vampir war, hatte er si h schon sehr gut unter Kontrolle und deshalb hatte er ihn mitgenommen. Es war gut, wenn er Rom sah.
Renfield stand neben ihm und sie verfolgten die Zeremonie, bevor er ebenfalls zu Lamia ging, doch Daenerys den Vortritt ließ, denn er sah ihr an, dass sie nervös war, auch wenn sie es gut verbarg, jedoch kannte er sie besser als irgendjenand sonst und auch, wenn sie sich manchmal zofften, so waren sie doch Geschwister und er liebte seine Schwester. Sie war ihm schon immer sehr wichtig.



"Das Preußische Prinzip" aus "Friedrich - Mythos und Tragödie"

Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schreiberchachtel.forumieren.com
Castiel Reuven
Berater
avatar


BeitragThema: Re: 24.8.1820 | Rom | Lamia Lacrima Maior - die neue Älteste   28.07.15 11:14

Castiel war ebenfalls bei der Zeremonie anwesend. Zum einen aus Respekt, zum anderen hatte er vor drei Tagen ein Waisenhaus in Cardiff erworben, was er gerade renovieren ließ und wollte heute oder morgen mit Lamia noch einmal darüber reden, immerhin würden wohl die meisten Spender bzw. Deren Blut in Rom landen, vielleicht auch der ein oder andere Privatspender werden und da wollte er gern ihre Meinung zu den Plänen, die er die letzten Tage und Nächte ausgearbeitet hatte, doch der Andrang war groß und so wollte er erst die anderen durchlassen und wartete geduldig.


Rahmen von Bnspyrd (deviantart.com)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: 24.8.1820 | Rom | Lamia Lacrima Maior - die neue Älteste   

Nach oben Nach unten
 

24.8.1820 | Rom | Lamia Lacrima Maior - die neue Älteste

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Emozionaler rückfall,und es tut so weh
» Mangas (neue Bände)
» gedanken an die ex
» [Ankündigung] Neue Top-Level-Domain
» Neue Heilerin-kurze Ansage ;)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Vampire Nights ::  :: In Between-