Ein freies Vampir-RPG in der Mitte des 19. Jahrhunderts
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 1860 | Reincarnation | Manchester / Hunedoara

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: 1860 | Reincarnation | Manchester / Hunedoara   04.10.15 10:01

Ephraim war wie jeden Abend in der Bank in Manchester, um zu arbeiten, wenngleih er etwas später dran war - wie jedes Jahr an diesem Tag. Es war der Todestag seiner geliebten Leah. Er war an ihrem Grab gewesen, wo auch das einzige Bildnis von ihr war, das noch existierte. Ein kleines Foto, eingelassen in dem Grabstein. Hin und wieder zog er sich in seinen Geist zurück, um Erinnerungen von ihr zu sehen, ihre Stimme und ihr Lachen zu hören, aber er war auch stark genug, um im hier und jetzt zu leben. Er verlor sich nicht in seinen Erinnerungen, aber manchmal, da musste er sie einfach sehen. Er liebte sie noch immer und auch wenn sie nun seit über 50 Jahren tot war, war er ihr treu. Einfach, weil keine andere Frau je sein Interesse gewckt hatte, so wie sie. Was gäbe er nicht alles für nur einen Tag mit ihr...
Nun war er jedoch in der Bank, um sich seiner Arbeit zu widmen. Er war eben auf dem Weg in sein Büro, als er hörte, wie die Tür geöffnet wurde. Seltsam, er war sicher, abgeschlossen zu haben. Er lief die Treppen wieder hinunter, um den Besucher wieder nach draußen zu bitten, doch als er die Frau sah, die da eingetreten war, wären ihm fast seine Unterlagen heruntergefallen. Dort im Gang stand unverwechselbar seine Leah! Nein, es war unmöglich. Sie sah sicher nur ähnlich.
"Guten Abend, Miss. Die Bank ist geschlossen, ich bitte Sie, morgen wieder zu kommen", meinte er bemüht gefasst.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cecilia Lancaster
avatar


BeitragThema: Re: 1860 | Reincarnation | Manchester / Hunedoara   04.10.15 19:21

Da ist sie. ^^ Ava folgt nachher. ^^
_________________________________________________

Es war alles geplant, von Seiten Cecilias, und heute Nacht würde sie damit beginnen sich zurück zu holen was ihr gehörte.
Die Draculas / Csáks hatten das Land ihrer Familie dezimiert und die Familie mit einer kleinen Ecke zurück gelassen.
Jetzt wurde es Zeit das die Löwen sich erhoben um den Drachen zu besiegen.
Doch Cecilia musste es geschickt anstellen.
Denn Vlad war zu ihrem Leidwesen nicht dumm. Und auch seine engsten Vertrauten wären vermutlich sofort misstrauisch.
Sie hatte sich für ein eher unscheinbares Clanmitglied entschieden.
Diesen Shylock, sie hatte heraus gefunden das dieser bei einer Bank in Manchester arbeitete.
Er war im Clan zwar integriert, doch er war auch eher ein Eigenbrödler.
Sie hatte außerdem noch heraus gefunden das er einst eine Frau hatte, Leah. Und über diese würde sie versuchen ihn auf sich aufmerksam zu machen.
Er würde ihr Zugang zum Schloss gewähren, und dann würde der Thron, der einst den Lancasters gehörte wieder ihr gehören!
Die Verwandlung war eine ihrer leichtesten Übungen. Cecilia lies ihre Haare kürzer werden, und ihr Blond ein wenig heller.
Auch so wurden ihre Züge weicher, und ihr Blick freundlicher.
Zudem hatte Cecilia die typische Kleidung der engländer Bevölkerung besorgt damit sie nicht auffiel.
Sie musste es langsam angehen lassen.
So stand sie im Regen, durch den sie ein paar Minuten gelaufen war, mit absicht damit sie auch ja einen bemitleidenswerten Eindruck erweckte.
So trat sie irgendwann in die abgeschlossene Bank und sie sah sich um.
"Guten Abend Mister.", grüßte Cecilia zurück und ihre scheuen Augen suchte Ephraims Blick.
"Bitte, helfen Sie mir.", bat sie leise flüsternd und sie trat mit zittrigem Schritt zu ihm hin.
"Meine Tasche wurde gestohlen und ich muss heute noch nach London.", erklärte sie ihm leise.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: 1860 | Reincarnation | Manchester / Hunedoara   04.10.15 21:59

Ephraim wäre bei ihrer Stimme fast zusammengezuckt. Selbst diese ähnelte ihr. Es war nicht exakt die gleiche, doch zu ähnlich, um ein Zufall zu sein. Es dauerte kurz, bis er begriff, was sie sagte, denn Ihre Ähnlichkeit mit seiner Leah, hatte ihn beschäftigt.
"Natürlich", meinte er dann vermutlich einen Tick zu schnell.
"Nehmen Sie kurz Platz. Ich hole Ihnen erstmal ein Handtuch, damit Sie sich abtrocknen können", meinte er und verließ kurz die Halle, um in sein Büro zu gehen und schloss hinter sich ab. Kurz hielt er inne. Konnte es wirklich sein? Könnte seine Leah zurückgekommen sein, so wie auch die Zwillinge zurückgekommen sind? Noch nie war ihm jemand mit so großer Ähnlichkeit begegnet. Kurz reiste er in sein Zimmer und nahm ein Handtuch und einen zweiten Mantel von sich. Damit kehrte er zurück und atmete tief durch, um seine Fassung zurückzugewinnen und ging wieder hinunter.
"Hier haben Sie ein Handtuch. Und Sie können sich den Mantel leihen. Ich möchte nicht verantworten, dass Sie krank werden", meinte er dann und reichte ihr die Sachen, war aber zugleich mit seinen Gedanken beschäftigt. War es ein Zufall, dass sie ausgerechnet hier bestohlen wurde und zu ihm kam oder sollte tatsächlich Jehova ihm seine Leah zurückgegeben haben?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cecilia Lancaster
avatar


BeitragThema: Re: 1860 | Reincarnation | Manchester / Hunedoara   04.10.15 22:25

Cecilia sah mit scheuem Blick zu dem Chef der Bank in Manchester. "Danke.", flüsterte sie leise und sie setzte sich.
Die junge Frau sah sich um während sie wartete. Wie beabsichtigt hatte sie ihn leicht aus dem Konzept gebracht.
Ihr Schwindel war somit aufgegangen.
Cecilia erwies sich als überaus geduldig und sie wartete bis Ephraim zurück gekehrt war.
Die junge Frau stand auf und ihr Blick ging nach unten als sie das Handtuch nahm.
Sie trocknete sich ab und nahm dann den Mantel.
Sie kuschelte sich in diesen regelrecht ein während ihre Augen scheu umher sahen.
Natürlich auch immer wieder zu ihm, doch mit ihrer Erscheinung schien sie voll ins Schwarze getroffen zu haben, denn sie konnte spüren das Ephraim ihre Erscheinung nicht kalt ließ.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: 1860 | Reincarnation | Manchester / Hunedoara   05.10.15 5:57

Ephraim schwieg, während sie sich abtrocknete und dann den Mantel anzog. Verdammt, nun sah sie nochmehr wie Leah aus. Manchmal hatte er ihr seinen Mantel überlassen, wenn sie fror und nun, da sie die Kleidung verdeckte, die sie noch von Leah unterschieden hatte, schien sie wahrhaftig diese Frau - seine Frau - zu sein.
"Ich begleite Sie zum Bahnhof und leihe Ihnen das Geld für ein Ticket. Sie wollten noch heute nach London?", fragte er, auch wenn er die Antwort wusste.
"Ich bin mir nicht sicher, ob um diese Zeit noch ein Zug fährt und der schnell genug fährt. Ich fahre selten nach London", gab er zu.
"Sie könnten sonst ein Hotel oder die Postkutsche nehmen", fügte er hinzu, während er einen vergessenen Schirmständer nahm und wartete, dass sie los konnten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cecilia Lancaster
avatar


BeitragThema: Re: 1860 | Reincarnation | Manchester / Hunedoara   05.10.15 19:01

Cecilia nickte leicht, als sie von Ephraim angesprochen wurde.
"Ja, ich muss morgen zur Uni.", erklärte sie dann und sie sah ihren Gegenüber nun mit großen Augen an.
"Das würden Sie tun?", fragte sie dann freudig aufgeregt und ihre Augen begannen zu leuchten.
"Ich versuche es einfach. Ich muss nach London. Morgen schreiben wir einen wichtigen Test.", verriet sie ihrem Gegenüber dann leise und sie klang ziemlich beschämt, und Cecilia hoffte das ihre Tour zog.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: 1860 | Reincarnation | Manchester / Hunedoara   05.10.15 20:05

Ephraim nickte leicht.
"Ich kenne diese Uni. Ich studierte selbst vor vielen Jahren dort", verriet er ihr.
"Natürlich. Ich kann eine junge Frau doch nicht einfach ohne Geld hier allein stehen lassen. Ich weiß, wie unschön es ist, bestohlen zu werden", meinte er zu ihr
"Kommen Sie, Miss", bat er sie und hielt ihr die Tür auf. Er trat nach ihr aus der Tür und schloss ab, bevor er den Regenschirm spannte und damit in den Regen trat. Er hielt den Schirm so, dass sie nicht noch nässer wurde. Für ihn wäre der Regen kein Problem, aber die junge Frau konnte Krank werden.
"Was studieren Sie, wenn ich fragen darf?", fragte er, während sie zum Bahnhof gingen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cecilia Lancaster
avatar


BeitragThema: Re: 1860 | Reincarnation | Manchester / Hunedoara   07.10.15 18:10

Cecilia lies ihre Wangen mittels ein wenig Magie leicht rot werden. Sie sah zu Ephraim und ihr Blick wurde neugierig.
"Bankwesen in London muss sehr schwierig sein.", meinte sie dann zu ihm und sie lächelte Ephraim leicht an.
"Das habe ich zumindest gehört.", fügte die junge Frau dann rasch hinzu.
Sie gesellte sich zu Ephraim unter den Schirm, als er sie darum bat ihm zu folgen.
"Ich studire Literaturwissenschaften.", verriet sie dann.
Belesen war sie, und doof war sie auf keinen Fall.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: 1860 | Reincarnation | Manchester / Hunedoara   08.10.15 8:17

Ephraim passte sich ihrem Tempo an, damit sie nicht rennen musste und hielt den Schirm so, dass sie trocken blieb. Mit jeder Sekunde war er sich sicherer, dass es sich um Leah handelt... Nein, diesen Gedanken musste er los werden. Zum einen war sie ein Mensch und er würde sie nicht wiedersehen. Zum anderen war er ein Vampir und sie ein Mensch. Was erwartete er? Dass sie für ihn auch zu einem Vampir wurde? Dass ihr das egal war? Nein, sie würde vor Angst über alle Berge verschwinden.
Nein, besser war, er lieferte sie ab und vergaß sie dann wieder. Vermutlich hatte sie ohnehin bereits einen Freund. Seine Leah hatte unzählige Verehrer, doch sich dann für ihn entschieden. Damals war er der glücklichste Mann der Welt.
"Schwierig ist es nur, wenn es einem nicht liegt, aber dieser Beruf lag in der Familie, somit brachte ich schon viel Wissen mit und lernte in meiner Freizeit viel. Es hatte sich gelohnt und ich übernahm die bankrotte Manchester Bank und hauchte ihr neues Leben ein. Ich arbeite nur nachts, dann gibt es keine Probleme mit meinen Mitarbeitern. Außerdem kann ich die Zeit in Ruhe abends bearbeiten und den Kunden auch Abends nach deren Arbeit zur Verfügung stehen", erklärte er ihr mmit einem leichten Lächeln.
"Und habe am Tag Zeit für meine Kinder", fügte er hinzu.
"Literaturwissenschaft ist sicher interessa t. Als was möchten Sie denn arbeiten?", fragte er sie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cecilia Lancaster
avatar


BeitragThema: Re: 1860 | Reincarnation | Manchester / Hunedoara   12.10.15 18:05

Cecilia: Lass deine Beißerchen mal schön bei dir. o.O
________________________________________________

Cecilia lächelte leicht, während sie durch den Regen lief. Das klappte ja wie am Schnürchen.
Der Fisch hatte scheinbar schon angebissen.
Bei seiner Bemerkung musste sie dann doch leise lachen.
"Ich glaube das sagt jeder über seinen Traumjob.", stellte sie dann amüsiert fest.
Dann zog sie eine Braue nach oben.
"Dann möchte ich Sie nicht länger aufhalten.", meinte sie, doch natürlich hoffte sie heimlich das er ihr noch ein wenig mehr Aufmerksamkeit schenkte.
Ansonsten würde sie die Register noch mehr anziehen müssen.
Doch sie wusste das sie es auch langsam angehen musste, ansonsten würde Ephraim misstrauisch werden, und das musste sie verhindern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: 1860 | Reincarnation | Manchester / Hunedoara   13.10.15 11:40

"Vermutlich", stimmte Ephraim zu, während sie weiter durch den strömenden Regen liefen.
Als sie meinte, sie wolle ihn nicht aufhalten, schüttelte er leicht den Kopf.
"Ich begleite Sie noch zum Bahnhof. So viel Zeit habe ich schon. Wir sind ja ohnehin fast da", erwiderte er, denn es waren ja nur noch etwa drei Straßen bis dorthin. Dort würde sie allein klarkommen und er sollte sie dann aus seinem Kopf bringen. Das ganze kann nur Schwierigkeiten bringen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cecilia Lancaster
avatar


BeitragThema: Re: 1860 | Reincarnation | Manchester / Hunedoara   29.10.15 17:41

"Danke.", sagte die junge Frau, während sie recht scheu drein Blickte.
Sie lief langsam neben Ephraim her, während sie leise summte.
Es war ein altes jüdisches Volkslied. Denn eins war Cecilia sicher nicht, strohdoof.
Sie kannte sich in vielen Dingen wirklich aus, denn ihr Vater hatte dafür sorge getragen das sie so viel Bildung wie möglich bekam.
Und auch ihre Mutter und ihr Zirkeloberhaupt verlangten ihr alles ab.
Doch es hatte sich gelohnt.
Und im nachhinein war sie ihrer Familie mehr als dankbar.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ephraim Shylock
Clanmitglied
avatar


BeitragThema: Re: 1860 | Reincarnation | Manchester / Hunedoara   15.11.15 11:28

Ephraim lief ein Weile schweigend neben ihr her, als sie begann zu summen. Ephraim kannte das Lied natürlich. Leah hatte es viel gesungen, als sie schwanger war und meinte, das Baby mag es und er hatte es später Jessica und später Chloe und Samuel vorgesungen. Es war ein sehr schönes Lied, was von einem Jungen erzählte, der ein Vogel werden wollte, damit der Baum auf dem Hügel im Winter nicht so einsam ist, doch die Mutter machte sich so große Sorgen, dass er bei ihr blieb.
"Ich hätte nicht erwartet, dass Sie dieses Lied kennen", gab er dann nach einer Weile zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: 1860 | Reincarnation | Manchester / Hunedoara   

Nach oben Nach unten
 

1860 | Reincarnation | Manchester / Hunedoara

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Vampire Nights ::  :: In Between-